Heidelberger Druck: Auftragseingang klettert deutlich - Prognose bestätigt

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 08.11.2018 08.11.2018 (www.4investors.de) - Von Heidelberger Druck kommen am Donnerstagmorgen Zahlen zum Geschäftsverlauf. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018/2019 hat die Gesellschaft einen Auftragseingang von 1,31 Milliarden Euro verzeichnet gegenüber 1,23 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz kletterte von 1,05 Milliarden Euro auf 1,11 Milliarden Euro. Dagegen fiel das Ergebnis unter dem Strich zurück: Heidelberger Druck meldet einen Halbjahresverlust je Aktie von 0,02 Euro nach einem ausgeglichenen Ergebnis im Vorjahreszeitraum. Auf EBITDA-Basis dagegen kletterte der operative Überschuss von 60 Millionen Euro auf 62 Millionen Euro, melden die Süddeutschen. Beim Free Cashflow der Gesellschaft hat sich das Minus von 32 Millionen Euro auf 86 Millionen Euro vergrößert.

„Das neue eingeführte Subskriptionsmodell führt auch nach sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018/2019 bei der Heidelberger Druckmaschinen AG zu weiteren Zuwächsen bei Auftragseingang und -bestand”, meldet das Unternehmen. „Das Subskriptionsmodell hat enormes Potenzial. Es verändert den Markt und es verändert unser Unternehmen. Wir treiben die digitale Transformation bei Heidelberg weiter voran”, sagt Konzernchef Rainer Hundsdörfer. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Gesellschaft 30 neue Subskriptionsverträge, zum Halbjahr hat man bereits zwei Drittel der Planung erfüllt. Im kommenden Jahr will man die Zahl von 100 Verträgen erreichen.

Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr bleibt unverändert. Heidelberger Druck peilt damit weiterhin einen moderaten Umsatzanstieg an. Bereinigt um Restrukturierungsfaktoren erwartet das Unternehmen eine EBITDA-Gewinnspanne zwischen 7,0 Prozent und 7,5 Prozent. „Angesichts voraussichtlicher Restrukturierungsaufwendungen von rund 20 Millionen Euro und der Einmalaufwendungen aus der Teilrückzahlung der Unternehmensanleihe sowie steigender Steueraufwendungen bei ausländischen Konzerntöchtern wird ein moderat steigendes Nachsteuerergebnis gegenüber Vorjahr (inklusive des einmaligen Steuereffekts 2017/2018) prognostiziert”, so Heidelberger Druck zum Ergebnisausblick. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Heidelberger Druckmaschinen!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


News und Informationen zur Heidelberger Druckmaschinen Aktie

28.11.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Das könnte was werden!
26.11.2018 - Heidelberger Druck: Chancen auf den Ausbruch aus der Baisse
14.11.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Deutliche Bewegung beim Kursziel der Aktie
12.11.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Rückschlag eine Kaufgelegenheit?
09.11.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Von Geduld gefragt bis Kursverdoppelung
09.11.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein Minus von mehr als 10 Prozent
09.11.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Diese Zone könnte die Wende bringen
08.11.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Keine Sorge hinsichtlich der Prognose
08.11.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Nach den Zahlen kommt das Kursziel unter Druck
31.10.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Es fehlt nur eine Kleinigkeit
29.10.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Jetzt muss etwas kommen
25.10.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Zweiter Versuch - Drang Richtung Kaufsignal
24.10.2018 - Heidelberger Druck: Neues Kursziel für die Aktie - Kaufsignal
24.10.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Hat die Gegenbewegung begonnen?
22.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein deutlicher Einschnitt
05.10.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Große Chance für die Bullen
04.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Eine klare Chance
03.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Massive Unterbewertung der Aktie
02.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen plant eine Akquisition
14.09.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Kaufsignal im Anmarsch?


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2018 - Wirecard: Zatarra-Skandal hat ein Nachspiel
10.12.2018 - Varta: Pistauer will in den Aufsichtsrat wechseln
10.12.2018 - All for One Steeb übernimmt TalentChamp
10.12.2018 - Tele Columbus: Wechsel im Management
10.12.2018 - blockescence plc - gamigo-Anleihe: Handel an der Nasdaq Stockholm gestartet
10.12.2018 - Advanced Blockchain: Kauf der nakamo.to GmbH perfekt
10.12.2018 - Senvion: Neuer großer Australien-Auftrag
10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Zalando: 90 Millionen Euro für Kauf eigener Aktien
10.12.2018 - Data Modul: Das hat man an der Börse derzeit auch nicht täglich


Chartanalysen

10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Wird das der entscheidende Durchbruch?
10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?


Analystenschätzungen

10.12.2018 - Eyemaxx Real Estate: Kursverdoppelung erwartet
10.12.2018 - Morphosys Aktie: 30 Prozent Aufwärtspotenzial
10.12.2018 - Evotec Aktie: Deutsche Bank setzt auf steigende Kurse
10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt
10.12.2018 - Allianz: Positives Feedback
10.12.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel in Branchenstudie
10.12.2018 - ProSiebenSat.1: Ein Minus von 25 Prozent
10.12.2018 - IBU-tec Aktie erhält Kaufempfehlung - knapp 40 Prozent nach oben?
10.12.2018 - BASF Aktie: Fokus auf Dividendenrendite - Belastungen sollen auslaufen
10.12.2018 - Commerzbank: Kursziel der Aktie fällt deutlich


Kolumnen

10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR