Steinhoff Aktie: Wie sich die Bilder gleichen - Chartanalyse

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 07.11.2018 07.11.2018 (www.4investors.de) - Der Blick auf den Kursverlauf der Steinhoff Aktie in den vergangenen Tagen brachte immer wieder ein typisches Bild zutage: Am Bereich bei 0,111/0,112 Euro endeten Abwärtsbewegungen der Aktie. Am 31.10. Und 1.11. Waren hier erstmals die Tagestiefs zu sehen, gestern und heute ebenfalls. Die Steinhoff Aktie hatte zuvor bei 0,118/0,120 Euro eine ähnliche Supportzone aufgebaut, die dann aber am 31. Oktober unterschritten wurde. Seitdem konnte der Bereich bei 0,118/0,120 Euro von dem Papier nicht mehr entscheidend überwunden werden. Schon bei 0,121 Euro endeten zum Monatswechsel die Intraday-Aufwärtsbewegungen. Seitdem blieben ernsthafte Breakversuche aus.

Interessant: Trotz dieser Entwicklung bleibt ein großer Druck auf 0,111/0,112 Euro aus. Die Intraday-Kursverläufe zeigen an diesem Punkt immer wieder Aufnahmebereitschaft mit längeren Lunten der entsprechenden 15- oder auch 30-Minuten-Candles im Candlestickchart. Das kann für den weiteren Trend der Steinhoff Aktie ein wichtiger Faktor werden, muss es aber nicht.

Ohne einen Rebreak über 0,118/0,121 Euro bleibt die Phantasie einer Aufwärtsbewegung für die Steinhoff Aktie ohnehin graue Theorie aus Sicht der technischen Analyse. Die weiteren Signalmarken hatten wir zuletzt bereits im Steinhoff Chartcheck genannt: Weitere charttechnische Hindernissen finden sich im Breakfall zwischen 0,124/0,125 Euro, bei 0,128 Euro und 0,130/0,132 Euro sowie bei 0,136/0,137 Euro, bevor mit 0,140/0,143 Euro wieder eine exponiertere Marke in den Blick kommen würde. Nicht jede dieser Zonen muss bei der normalerweise volatilen Aktie tatsächlich Bedeutung entfalten, könnte aber zu einer Signalmarke werden.

Kommt es zu einem Rutsch unter 0,111/0,112 Euro, wären die zuletzt genannten Unterstützungen zwischen 0,105 Euro und 0,098/0,100 Euro erste Zielmarken. Weitere charttechnische Verkaufssignale könnten dann 0,089/0,091 Euro und das Allzeittief bei 0,071/0,075 Euro ins Visier bringen. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Steinhoff International!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2019 - Drägerwerk: Marge rutscht deutlich ab - Ausblick für 2019
18.01.2019 - publity AG: Neues aus dem Aufsichtsrat
18.01.2019 - BASF: Grünes Licht von der EU für Solvay-Deal
18.01.2019 - Daldrup & Söhne stockt Kraftwerksbeteiligung auf
18.01.2019 - Wacker Chemie: Umsatz für 2018 steigt, operatives Ergebnis fällt
18.01.2019 - Zeal Network: Das war knapp! Aktionäre stimmen für Übernahme von Lotto24
18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - FMC bringt neues Dialysegerät an den Markt
18.01.2019 - HelloFresh: Besser als erwartete Zahlen für 2018
18.01.2019 - S&T Aktie: Ein Kaufsignal und noch mehr gute News


Chartanalysen

18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?
18.01.2019 - Wirecard Aktie: Sie wird doch nicht etwa…?
18.01.2019 - BYD und Geely: Aktien senden positive Signale!
17.01.2019 - General Electric Aktie: Raus aus dem Keller?
17.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kaufsignal und „attraktiv bewertet”
16.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt der Ausbruch?
16.01.2019 - SGL Carbon Aktie: Erholungsrallye gestartet?
16.01.2019 - Freenet Aktie: Eine wichtige Phase für den Aktienkurs
16.01.2019 - S&T Aktie: Achtung, hier könnten wichtige Dinge passieren!


Analystenschätzungen

18.01.2019 - Deutsche Bank: Neue Zielmarke wegen schwacher Aktienmärkte
18.01.2019 - Bayer Aktie: Optimismus bei zwei Experten - Übernahmeziel?
18.01.2019 - K+S Aktie mit Kursrallye - aber ohne großen Durchbruch nach oben
18.01.2019 - Morphosys Aktie: Experten reagieren auf die Tremfya-News
18.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Pulver verschossen? Eine skeptische Stimme…
18.01.2019 - S&T Aktie haussiert: Ein Volltreffer und eine Kaufempfehlung
18.01.2019 - Infineon Aktie: Experten rechnen mit deutlichen Kursgewinnen
18.01.2019 - Netflix Aktie: Zwei neue Kursziele nach den Zahlen
18.01.2019 - Commerzbank Aktie: Klares Kaufsignal! Kommt die Übernahme?
17.01.2019 - Wirecard Aktie: 55 Prozent Gewinnpotenzial möglich?


Kolumnen

18.01.2019 - DAX: Optimisten hieven den DAX über 11.000 Punkte - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - DAX: Yes? No? Maybe! - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2019 - USA auf dem Weg zum Netto-Ölexporteur - Commerzbank Kolumne
18.01.2019 - Platin: Schwäche dauert an - UBS Kolumne
18.01.2019 - DAX: Richtungskampf geht in neue Runde - UBS Kolumne
17.01.2019 - Commerzbank, Steinhoff & Co.: Börsennotierte Unternehmen bei Prognoseangaben mit Defiziten
17.01.2019 - CES 2019: Consumer Electronics Show oder Carmaker Electronics Show? - Commerzbank Kolumne
17.01.2019 - SAP Aktie: Wichtige Hürde wird attackiert - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Geduld zahlt sich aus - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Seitwärts bei niedriger Volatilität - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR