US-Zwischenwahlen: Eine sanfte aber keine schallende Ohrfeige für Donald Trump - VP Bank Kolumne

Bild und Copyright: Orhan Cam / shutterstock.com

Bild und Copyright: Orhan Cam / shutterstock.com

Nachricht vom 07.11.2018 07.11.2018 (www.4investors.de) - Die Demokraten hofften auf eine schallende Ohrfeige für Donald Trump, doch daraus wurde nichts. Zwar verbuchen die Demokraten landesweit Zugewinne, die von der Opposition erhoffte „blaue Welle“ blieb aber aus. Das Land ist damit weiterhin ein gespaltenes. Ersten Hochrechnungen zufolge werden die Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus übernehmen, der Senat bleibt aber in republikanischer Hand. Das Ergebnis entspricht damit den Erwartungen – auch unseren.

Da grosse Überraschungen ausblieben, nimmt man den Wahlausgang an den Finanzmärkten derweil gelassen. Deutliche Kursreaktionen sind bislang nicht auszumachen. Die asiatischen Aktienmärkte tendierten freundlich. Der Euro kann gegenüber dem US-Dollar leichte Zugewinne verbuchen. US-Staatstitel notieren ebenfalls etwas im Plus.

Die Demokraten werden nun versuchen, das Leben des Präsidenten so schwer wie möglich zu machen. Viele Gesetze bedürfen der Zustimmung beider Häuser des Kongresses. So ungern Donald Trump Kompromisse eingeht, spätestens bei der Verabschiedung neuer Haushaltsgesetze braucht er die Zustimmung der Demokraten. Die laxe Finanzpolitik des US-Präsidenten kann von den Demokraten ausgeschlachtet werden. Aber auch neue Untersuchungsausschusse können den Chef des Weissen Hauses in Bedrängnis bringen. Es brechen also ungemütlichere Zeiten in der Regierungszentrale an.

Die grosse Unbekannte bleibt die Handelspolitik. Zu vermuten ist, dass Donald Trump nun versöhnlichere Töne anschlagen wird. Nicht alle Republikaner teilen die aggressive Politik des Präsidenten gegenüber den Handelspartner. Interne Kritiker könnten ihre Stimme lauter erheben. Andererseits gibt es aber gerade auch auf Seiten der Demokraten Befürworter einer protektionistischen Handelspolitik. Darüber hinaus gilt: Donald Trump ist aufgrund des Mehrheitsverlustes im Repräsentantenhauses nun politisch eingeschränkt – nicht so bei der Handelspolitik. Der Präsident hat hierbei weitreichende Befugnisse. Denkbar wäre nun, dass Donald Trump gerade die freie Spielwiese der Handelspolitik nutzt, um sein Profil zu schärfen. Kurzum: Im Bereich des Aussenhandels verbleiben Unsicherheiten.

Wenngleich die US-Notenbank keine politische Stellung beziehen darf, für die eingeschlagene Marschrichtung der Fed ist der Wahlausgang positiv. Die Währungshüter in Washington möchten behutsam den Leitzins anheben. Hätten die Republikaner die Mehrheit in beiden Häusern des Kongresses behalten, wäre eine Steuerreform 2.0 wahrscheinlich gewesen. In diesem Fall hätte die Notenbank ihren Kurs auf den Prüfstand nehmen müssen. Eine aggressivere Zinspolitik wäre wohl die adäquate Antwort gewesen. Nun sind zusätzlich fiskalische Entlastungen vermutlich vom Tisch. US-Notenbankchef Jerome Powell kann vorerst an seinem Kurs festhalten. Mehr dazu erfahren wir dann morgen Abend bei der Sitzung des FOMC. (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Dow Jones Industrial - Aktienindex!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


News und Informationen zur Dow Jones Industrial - Aktienindex Aktie

Original-News von Dow Jones Industrial - Aktienindex - DGAP

Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


Kolumnen

22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR