Geely Aktie: Stoppen die Bullen die bedrohliche Entwicklung? - Chartanalyse

Bild und Copyright: xieyuliang / shutterstock.com.

Bild und Copyright: xieyuliang / shutterstock.com.

Nachricht vom 07.11.2018 07.11.2018 (www.4investors.de) - An der Börse ist man unzufrieden mit den Absatzzahlen von Geely. Im Handel am Mittwoch an der Börse in Hongkong rutscht der Aktienkurs des chinesischen Autobauers deutlich ab. Aktuell notiert die Geely Aktie mit mehr als 5 Prozent im Minus bei 15,36 Hongkong-Dollar. Schon in den letzten Tagen war das Papier spürbar unter Druck geraten. Für die Bullen ist dies ein Problem, denn das wichtige charttechnische Kaufsignal an der breiten Widerstandszone bei 16,02/16,58 Hongkong-Dollar ist neutralisiert.

Allerdings gibt es noch Chancen für die Bullen, bei der Geely Aktie einen erneuten Rutsch ans Tief bei 12,84/12,90 Hongkong-Dollar zu verhindern. Überwundene Tradinghürden bei 14,60/14,74 Hongkong-Dollar und bei 15,48/15,50 Hongkong-Dollar stehen aktuell im Fokus. Bisher kam es zwar zu einem kleineren Break unter den oberen Bereich dieser Zone, allerdings zeigt sich im bisherigen Tagesverlauf bei 15,24/15,30 Hongkong-Dollar eine Stabilisierungstendenz. Somit könnte es an dieser Stelle zu einem charttechnischen Fehlsignal kommen.

Geely Aktie liegt zwischen wichtigen charttechnischen Signalmarken


Prallt die Geely Aktie nun nach oben ab, wären erneute Chancen auf eine Umsetzung der zuletzt herrschenden Trendwendephantasie vorhanden. Dazu müsste der Aktienkurs des chinesischen Konzerns anschließend zum einen 16,02/16,58 Hongkong-Dollar, zum anderen das Verlaufshoch bei 17,34 Hongkong-Dollar und den knapp darüber liegenden Widerstand bei 17,98 Hongkong-Dollar überwinden. In einem solchen Szenario wäre die Trendwende für die Geely Aktie nach der Baisse von 29,80 Hongkong-Dollar auf 12,84 Hongkong-Dollar wohl kaum noch aufzuhalten. Durch die jüngsten Kursentwicklungen hat sich die entscheidende Zone allerdings nach oben verschoben.

Kommt es dagegen zu weiteren Verkaufssignalen, droht ein Test des Tiefs. Ein erneuter Rutsch unter 14.60 Hongkong-Dollar und 13,70 Hongkong-Dollar könnte also erneut den Tradingsupport bei 13,28/13,34 Hongkong-Dollar und auch das diesjährige Baissetief bei 12,84 Hongkong-Dollar ins Visier bringen.

Zu den Absatzzahlen, die Geelys Aktienkurs unter Druck bringen: Im Oktober hat Geely fast 129.000 Einheiten abgesetzt. Das ist ein Plus von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nach zehn Monaten kommt Geely somit auf einen Absatz von 1,265 Millionen Einheiten. Dies ist ein Plus von rund 33 Prozent. Für das Gesamtjahr erwartet die Gesellschaft den Absatz von 1,58 Millionen Einheiten. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung
21.03.2019 - H&R: Prognose liegt über dem Konsens


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR