E.On Aktie: Das Fass läuft über - Chartanalyse

06.11.2018, 14:24 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Zentrale von E.On in Essen. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Die Zentrale von E.On in Essen. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.


Es ist ein vergleichsweise volatiler Handelstag bei der E.On Aktie. Zwischenzeitlich rauscht der Aktienkurs des Energiekonzerns auf 8,396 Euro nach unten, nachdem das Papier gestern in der Spitze noch 8,778 Euro erreichte. Allerdings misslang dem Aktienkurs von E.On an dieser Marke ein Ausbruchsversuch über eine Widerstandszone, die sich bei 8,72/8,79 Euro erstreckt. Zwar ist das Papier nur knapp gescheitert, dies bot aber das charttechnische Umfeld für den heutigen zwischenzeitlichen Rutsch. Dass dann auch noch Morgan Stanley die Einstufungen für den DAX-Wert senkte, brachte das Fass zum Überlaufen.

Die Analysten der US-Investmentbank haben sowohl ihre Einstufung als auch ihr Kursziel für die E.On Aktie gesenkt. Bisher gab es von den Experten das Rating „equal weight“ und ein Kursziel von 9,50 Euro. In der heutigen Studie sinkt das Rating für die Aktien von E.On auf „underweight“. Das Kursziel sehen die Experten bei 8,00 Euro. Die Renditen bei den Anleihen steigen, das ist immer negativ für E.On. Zudem wird der Wettbewerb bei den Privatkunden härter, auch dies belastet den Konzern. Der Konsens für den Gewinn erscheint den Experten zu hoch, so die Begründung der Herabstufung.

Charttechnisch bringen die Schwankungen heute allerdings interessante Impulse. Während gestern die Widerstandszone bei 8,72/8,79 Euro nicht überwunden werden konnte, gibt es am Dienstag eine mögliche Bärenfalle am Unterstützungsbereich bei 8,427 Euro. Zwischenzeitlich unterschritten, hat die E.On Aktie diese Marke mittlerweile wieder überwinden können. Aktuell notiert der DAX-Titel bei 8,504 Euro „nur” noch mit 2,77 Prozent im Minus. Allerdings bleibt es dabei: Für den übergeordneten Befreiungsschlag braucht der Aktienkurs von E.On den stabilen Ausbruch über 8,72/8,79 Euro - mindestens. Solange dies nicht zustande kommt, droht jederzeit ein neuerlicher Rückschlag. Unterstützungen zeigen sich um 8,39/8,43 Euro und am Mitte Oktober erreichten Verlaufstief bei 8,163 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR