Siemens Healthineers Aktie: Das wird ein interessanter Börsentag

Bild und Copyright: Siemens Healthineers.

Bild und Copyright: Siemens Healthineers.

Nachricht vom 05.11.2018 05.11.2018 (www.4investors.de) - Es wird spannend bei der Siemens Healthineers Aktie, zeigt ein Blick auf die technische Analyse des Papiers. Nach dem jüngsten Kursrutsch des Papiers von der 40-Euro-Marke, dem bisherigen Allzeithoch, auf 31,90 Euro trifft die laufende Erholungsbewegung nun auf charttechnische Hindernisse. Der Blick auf den Kursverlauf bei der Siemens Healthineers Aktie zeigt in den letzten drei Handelstagen Tageshochs zwischen 37,14 Euro und 37,30 Euro.

Es wird deutlich: Der Schwung, der die letzten Tage prägte, könnte erst einmal raus sein, zumal es am Freitag einen klaren Intraday-Rückschlag für den Siemens-Spinoff gab. Mit 36,125 Euro (-2,18 Prozent) beendete das Papier den XETRA-Handel nicht weit über dem Tagestief. Doch noch ist es nicht soweit: Aktuelle Indikationen für die Siemens Healthineers Aktie notieren am Montagmorgen bei 36,80/37,15 Euro, nachdem das Unternehmen heute Morgen Quartalszahlen vorgelegt hat, die an der Börse gut ankommen - mehr dazu später.

Der Blick auf die technische Analyse für die Siemens Healthineers Aktie zeigt, dass mit den aktuellen Indikationen wieder eine breite Hürdenzone in den Blick kommt. Diese erstreckt sich zwischen 36,95 Euro und dem Bereich 37,37/37,60 Euro. Kernbereich der Zone dürfte der obere Teil sein, das haben auch die Kursbewegungen der vergangenen Woche gezeigt. Ein Ausbruch hierüber wäre für die Siemens Healthineers Aktie dementsprechend ein klares charttechnisches Kaufsignal. Werden auch Hürden unter anderem bei 38,37/38,47 Euro überwunden, könnte wieder das Allzeithoch des Börsenneulings ins Visier kommen. Ohne neue Kaufsignale indes könnte die jüngste Erholungstendenz zu Ende sein und der Trend nach unten drehen.

Der Blick auf die Zahlen von Siemens Healthineers: Für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 meldet das Medizintechnikunternehmen einen Umsatzanstieg von 3,65 Milliarden Euro auf 3,7 Milliarden Euro. Dagegen sinken die Gewinne, unter anderem auch aufgrund von Kostenbelastungen aus dem Börsengang. Unter dem Strich weist Siemens Healthineers einen Gewinn von 374 Millionen Euro nach zuvor 405 Millionen Euro. Der Free Cashflow dagegen ist von 472 Millionen Euro auf 614 Millionen Euro gestiegen.

An der Börse stößt aber vor allem der Ausblick auf Interesse. Siemens Healthineers will eine Dividende von 0,70 Euro je Aktie zahlen, nachdem das letzte Geschäftsjahr wie erwartet ausfiel. Für 2018/2019 peilt das Unternehmen einen Anstieg der Gewinnspanne auf bereinigter operativer Basis auf einen Wert zwischen 17,5 Prozent und 18,5 Prozent an, je Aktie soll der Gewinn um 20 Prozent bis 30 Prozent erhöht werden. Zudem soll das Geschäft weiter wachsen: Auf vergleichbarer Basis will Siemens Healthineers den Umsatz zwischen 4 Prozent und 5 Prozent steigern. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Siemens Healthineers AG!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Curasan zieht die Prognose zurück


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus
21.01.2019 - Deutsche Post: Auf der Kaufliste
21.01.2019 - DWS: Probleme bei der Prognose?
21.01.2019 - E.On: Viele Veränderungen
21.01.2019 - Henkel: Vielstimmige Enttäuschung


Kolumnen

22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne
21.01.2019 - US-Märkte blicken hoffnungsvoll auf die Verhandlungen mit China - Weberbank-Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR