Siemens Healthineers Aktie: Das wird ein interessanter Börsentag

Bild und Copyright: Siemens Healthineers.

Bild und Copyright: Siemens Healthineers.

Nachricht vom 05.11.2018 05.11.2018 (www.4investors.de) - Es wird spannend bei der Siemens Healthineers Aktie, zeigt ein Blick auf die technische Analyse des Papiers. Nach dem jüngsten Kursrutsch des Papiers von der 40-Euro-Marke, dem bisherigen Allzeithoch, auf 31,90 Euro trifft die laufende Erholungsbewegung nun auf charttechnische Hindernisse. Der Blick auf den Kursverlauf bei der Siemens Healthineers Aktie zeigt in den letzten drei Handelstagen Tageshochs zwischen 37,14 Euro und 37,30 Euro.

Es wird deutlich: Der Schwung, der die letzten Tage prägte, könnte erst einmal raus sein, zumal es am Freitag einen klaren Intraday-Rückschlag für den Siemens-Spinoff gab. Mit 36,125 Euro (-2,18 Prozent) beendete das Papier den XETRA-Handel nicht weit über dem Tagestief. Doch noch ist es nicht soweit: Aktuelle Indikationen für die Siemens Healthineers Aktie notieren am Montagmorgen bei 36,80/37,15 Euro, nachdem das Unternehmen heute Morgen Quartalszahlen vorgelegt hat, die an der Börse gut ankommen - mehr dazu später.

Der Blick auf die technische Analyse für die Siemens Healthineers Aktie zeigt, dass mit den aktuellen Indikationen wieder eine breite Hürdenzone in den Blick kommt. Diese erstreckt sich zwischen 36,95 Euro und dem Bereich 37,37/37,60 Euro. Kernbereich der Zone dürfte der obere Teil sein, das haben auch die Kursbewegungen der vergangenen Woche gezeigt. Ein Ausbruch hierüber wäre für die Siemens Healthineers Aktie dementsprechend ein klares charttechnisches Kaufsignal. Werden auch Hürden unter anderem bei 38,37/38,47 Euro überwunden, könnte wieder das Allzeithoch des Börsenneulings ins Visier kommen. Ohne neue Kaufsignale indes könnte die jüngste Erholungstendenz zu Ende sein und der Trend nach unten drehen.

Der Blick auf die Zahlen von Siemens Healthineers: Für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 meldet das Medizintechnikunternehmen einen Umsatzanstieg von 3,65 Milliarden Euro auf 3,7 Milliarden Euro. Dagegen sinken die Gewinne, unter anderem auch aufgrund von Kostenbelastungen aus dem Börsengang. Unter dem Strich weist Siemens Healthineers einen Gewinn von 374 Millionen Euro nach zuvor 405 Millionen Euro. Der Free Cashflow dagegen ist von 472 Millionen Euro auf 614 Millionen Euro gestiegen.

An der Börse stößt aber vor allem der Ausblick auf Interesse. Siemens Healthineers will eine Dividende von 0,70 Euro je Aktie zahlen, nachdem das letzte Geschäftsjahr wie erwartet ausfiel. Für 2018/2019 peilt das Unternehmen einen Anstieg der Gewinnspanne auf bereinigter operativer Basis auf einen Wert zwischen 17,5 Prozent und 18,5 Prozent an, je Aktie soll der Gewinn um 20 Prozent bis 30 Prozent erhöht werden. Zudem soll das Geschäft weiter wachsen: Auf vergleichbarer Basis will Siemens Healthineers den Umsatz zwischen 4 Prozent und 5 Prozent steigern. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )






Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR