Steinhoff Aktie: Verkaufssignal am Nachmittag - Chartanalyse

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 31.10.2018 31.10.2018 (www.4investors.de) - Ein Medienbericht, dass Steinhoff International den Verkauf von Immobilien aus dem Bestand der französischen Conforama-Gruppe plant, hat den Aktienkurs des Unternehmens am Mittwich unter Druck gesetzt. Rund 0,8 Milliarden Euro soll der Verkaufswert des Portfolios umfassen, meldet die Nachrichtenagenut „Bloomberg” unter Berufung auf Personen, die sich Anonymität erbeten haben, aber mit der Sache vertraut seien. Als negativer Impuls kommt hinzu, dass die Steinhoff Aktie im Tagesverlauf eine charttechnische Unterstützung bei 0,118 Euro unterschreitet. Seit dem 11. Oktober hatte diese Zone zuverlässig dem immer wieder aufkommenden bearishen Druck standgehalten - bis zum heutigen Tag.

Wir hatten in den letzten Chartchecks zur Steinhoff Aktie bereits mehrfach auf die Bedeutung der Supportzone bei 0,118 Euro hingewiesen. Mittlerweile reichen die Verluste bis auf 0,112 Euro, wo das bisherige Tagestief notiert ist. Aktuell liegt der Aktienkurs von Steinhoff bei 0,115 Euro mit rund 4 Prozent gegenüber dem gestrigen Schlusskurs im Minus.

Damit könnte noch Abwärtspotenzial bestehen - trotz des aktuellen kleinen Pullbacks der Steinhoff Aktie. „Ein Impuls könnte den Aktienkurs wieder in Richtung 0,105 Euro und 0,098/0,100 Euro fallen lassen - hier zeigt die technische Analyse der Steinhoff Aktie stärkere Unterstützung”, hieß es in unseren letzten Chartchecks zu dem Papier. Abzuwarten bleibt, ob ein kleiner Zwischensupport um 0,112 Euro, wo auch das Tagestief notiert ist, den Bären genug entgegen zu setzen hat, damit sich das Papier hier tatsächlich stabilisieren kann. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Steinhoff International: Steht großer Immobilienverkauf bevor?
31.10.2018 - Einem Pressebericht zufolge könnte sich Steinhoff International von Immobilien im Wert von mehr als 800 Millionen Euro trennen. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur „Bloomberg”, die sich auf Personen beruft, die mit der Sache vertraut seien, erwägt das Unternehmen den Verkauf von Immobilien der französischen Einzelhandelskette Conforama. Der Konzern verfügt über rund 300 Standorte, davon etwa zwei Drittel in Frankreich. Von Steinhoff International wurde ein Kommentar zu den Informationen aus dem Bericht abgelehnt.

Derweil bewegt sich die Steinhoff Aktie heute kaum, bisherige Kurse am Mittwoch schwankten zwischen 0,118 Euro und 0,122 Euro. Aktuell liegt der Aktienkurs bei Steinhoff nahezu unverändert bei knapp 0,12 Euro.

Charttechnisch bleibt damit die Unterstützungszone oberhalb von 0,118 Euro zwar unter Druck, bisher kann die Marke aber den bearishen Breakversuchen widerstehen - und das seit Tagen. Schon seit dem 11. Oktober sind immer wieder Tagestiefs in diesem... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2019 - Senvion: Die Alarmglocken schrillen
22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - Mutares: Vorstand kauft Aktien
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern


Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR