Govecs reduziert IPO-Volumen - Quartalszahlen

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 29.10.2018 29.10.2018 (www.4investors.de) - Börsenkandidat Govecs hat erneut die Rahmenbedingungen des laufenden Börsengangs verändert. Nachdem der E-Scooter-Hersteller zunächst die Zeichnungsfrist Ende September bis zum 8. November (!) verlängert hatte, wird nun das Platzierungsvolumen gesenkt. Hintergrund ist eine neue Kooperation der Gesellschaft, die Govecs rund 10 Millionen Euro an Investitionen einsparen wird. Man habe aus diesem Grund „beschlossen, das Volumen der im Rahmen des Börsengangs geplanten Kapitalerhöhung entsprechend zu reduzieren”. Es sollen nun bis zu 6.382.500 Govecs Aktien platziert werden, davon 5.250.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung - bisher sollten es bis zu 6.250.000 Anteilscheine sein. Der Emissionspreis werde weiter zwischen 10 Euro und 12 Euro liegen, so die Gesellschaft am Montag.

Für 2018 peilt das Unternehmen mittlerweile das obere Ende der Umsatzprognose an, wie heute aus einer Mitteilung hervor geht. Erwartet wird ein Umsatz zwischen 24 Millionen Euro und 28 Millionen Euro. Zudem gehe man „nun davon aus, die Gewinnschwelle auf Basis des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT) bereits am unteren Ende der bisher kommunizierten Zeitspanne von 24 bis 30 Monate zu erreichen”, so Govecs. Hintergrund seien die positiven Effekte aus der Markteinführung des neuen FLEXY-E-Scooters im zweiten Quartal des kommenden Jahres.

Von Anfang Januar bis Ende September habe man den Umsatz um mehr als 50 Prozent auf 19,2 Millionen Euro gesteigert, meldet der Konzern. Von der Summe seien allein 8,1 Millionen Euro im dritten Quartal angefallen. In den ersten neun Monaten habe man 3.100 E-Scooter an Kunden ausgeliefert, womit die Gesellschaft die Zahl von 2,750 Scootern aus dem gesamten Vorjahr bereits jetzt übertroffen hat. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Govecs: Börsenkandidat kauft zu
18.10.2018 - Während bei Govecs die Zeichnungsfrist für den geplanten Börsengang weiter läuft, meldet das Unternehmen einen Zukauf in Spanien. „Vertragsgegenstand ist der Erwerb eines neuen Elektrorollermodells, das Govecs weiterentwickeln wird”, heißt es von Seiten der Gesellschaft am Donnerstag. Man plant, das neue Modell im zweiten Quartal des kommenden Jahres auf den Markt zu bringen. Der Elektroroller soll im mittleren Preissegment angesiedelt sein und eine Rolle beim erwarteten Umsatzanstieg für das kommende Jahr spielen.

Verkäufer ist der spanische Kraftradhersteller Rieju, der die Produktion des Modells im Auftrag von Govecs übernehmen soll. „In diesem Zusammenhang hat Rieju Kapazitäten für die Herstellung von bis zu 12.000 Elektrorollern pro Jahr vertraglich zugesichert, die auch für die Herstellung der ELMOTO-Modelle genutzt werden”, meldet der Börsenkandidat. Aufgrund des Deals sollen die vom Unternehmen geplanten Investitionen in die Erweiterung der eigenen Prod... 4investors-News weiterlesen.


Die komplette News des Unternehmens
DGAP-Adhoc: Positive Geschäftsentwicklung: GOVECS wächst stark im dritten Quartal 2018 und aktualisiert den Ausblick sowie die Details zum geplanten Börsengang



DGAP-Ad-hoc: GOVECS AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Börsengang

Positive Geschäftsentwicklung: GOVECS wächst stark im dritten Quartal 2018 und aktualisiert den Ausblick sowie die Details zum geplanten Börsengang
29.10.2018 / 08:58 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

WEDER ZUR DIREKTEN NOCH INDIREKTEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST.
 

Positive Geschäftsentwicklung: GOVECS wächst stark im dritten Quartal 2018 und aktualisiert den Ausblick sowie die Details zum geplanten Börsengang
 

München, 29. Oktober 2018 - Die GOVECS AG ("GOVECS", "das Unternehmen"), führender Hersteller ... DGAP-News weiterlesen.
Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - Mutares: Vorstand kauft Aktien
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern
22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!


Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR