Münchener Rück Aktie: Die Lage wird kritisch - UBS Kolumne

29.10.2018, 08:19 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Rückblick: Nach der Verteidigung des Februartiefs bei 175,20 EUR starteten die Aktien der Münchener Rück im Juni eine dynamische Erholung, die in einem ersten Schritt über den Widerstand bei 189,17 EUR führte. Nach einer Korrektur, die mit einem Doppelboden bei 179,95 EUR erfolgreich abgeschlossen wurde, zog der Wert ein weiteres Mal über die Hürde bei 189,17 EUR an und erreichte nach diesem bullishen Signal ein neues Verlaufshoch bei 196,80 EUR. Damit wurde der Widerstand bei 194,92 EUR zwar überschritten. In der Folgezeit konnten die Aktien sich jedoch nicht über der Marke etablieren. Dem anschließenden Rückfall unter die Unterstützung bei 189,17 EUR folgte ein Abverkauf bis an den Bereich der 179,95 EUR-Marke und eine steile Erholung. In der vergangenen Woche konterten die Bären diesen Anstieg und steuern den Wert wieder auf die 179,90 EUR-Marke zu.

Ausblick: Bereits viermal wurde die Supportzone bei 179,95 EUR in den letzten Monaten angegriffen. Ihr Bruch hätte weitreichende Konsequenzen.

Die Short-Szenarien: Bei Kursen unterhalb von 182,95 EUR besteht aktuell die akute Gefahr, dass die Aktien auch unter den Support bei 179,95 EUR einbrechen. In diesem Fall käme es zu einer Verkaufswelle bis an das Jahrestief bei 174,85 EUR. Dort könnte sich ein nachhaltiger Boden ausbilden. Sollte die zentrale Unterstützung jedoch ebenfalls unterschritten werden, wäre mit einem Angriff auf die langfristige Aufwärtstrendlinie auf Höhe von 172,00 EUR zu rechnen.

Die Long-Szenarien: Sollte es der Käuferseite dagegen gelingen, den Angriff der Bären auf die 179,95 EUR-Marke abzuwehren, könnte es zunächst zu einer Erholung bis 186,5 EUR kommen. Oberhalb der Marke wäre die Gefahr weiterer Kursverluste zwar nicht gebannt, aber ein Anstieg bis an den Widerstand bei 189,17 EUR zu erwarten. Dort würde sich die weitere Richtung bei den Aktien entscheiden. Scheitern die Bullen an der Hürde, käme es zu einem weiteren Rücksetzer bis 182,95 EUR. Überwindet man die 189,17 EUR-Marke, könnte ein Anstieg bis 194,90 und 196,80 EUR folgen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR