Allianz Aktie: Höchste Vorsicht ist geboten - UBS Kolumne

25.10.2018, 09:17 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Allianz.

Bild und Copyright: Allianz.

Rückblick: Von Juni bis Anfang Oktober befanden sich die Aktien der Allianz in einem Aufwärtstrend, in dessen Verlauf es den Bullen sogar gelang, die Widerstände bei 193,48 und 195,00 EUR zu überschreiten. Allerdings handelte es sich dabei nur um einen vorübergehenden Ausbruch, denn direkt im Anschluss wurde der Wert von einer starken Verkaufswelle erfasst, die die Aktien wieder unter die Hürden zurücksetzen ließ. Mit dem Unterschreiten des Zwischenhochs bei 190,44 EUR verschärfte sich die Abwärtsbewegung. Mit einem großen Abwärtsgap wurde dabei auch die Haltemarke bei 186,00 EUR durchbrochen und die kurzfristige Aufwärts-trendlinie unterschritten. Erst an der Unterstützung bei 180,52 EUR wurde der Kursrutsch gestoppt. Nach einer Erholung, die bislang an der Hürde bei 186,00 EUR scheiterte, wird die Unterstützung bei 180,52 EUR erneut angesteuert.

Ausblick: Sollte die Käuferseite jetzt an der Barriere bei 186,00 EUR scheitern, könnte sich der Abverkauf der letzten Wochen mit unverminderter Härte fortsetzen.

Die Short-Szenarien: Ein Bruch der zentralen Unterstützung bei 180,52 EUR würde bei den Aktien der Allianz ein weiteres bearishes Signal generieren. In der Folge wäre ein Einbruch an die Haltemarke bei 176,10 EUR zu erwarten. Dort könnte eine kurze Erholung einsetzen. Anschließend wäre jedoch auch mit dem Bruch dieser Unterstützung zu rechnen und auf Sicht der kommenden Wochen ein Kursrutsch bis 170,15 EUR denkbar. Erst auf diesem Niveau sollte sich eine ausgeprägte Bodenbildungsphase anschließen.

Die Long-Szenarien: Bei einem Wiederanstieg über 186,00 EUR wäre dagegen mit einer kurzen Fortsetzung der temporären Gegenbewegung zu rechnen. An der Widerstandsmarke bei 190,44 EUR sollten die Bären jedoch wieder aktiv werden und die nächste Verkaufswelle in Richtung der 180,52 EUR-Marke starten. Erst über der Barriere bei 190,44 EUR wäre der Abverkauf gestoppt und ein Anstieg bis 197,50 EUR wahrscheinlich.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR