Geely Aktie: Glück im Unglück

25.10.2018, 07:56 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Lurchimbach / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Lurchimbach / shutterstock.com.

Im Handel am Donnerstag steht die Geely Aktie wieder einmal unter Druck. Aktuell liegt der Anteilschein des chinesischen Autobauers bei 14,00 Hongkong-Dollar mit 4,11 Prozent im Minus. Doch charttechnisch ist an diesem Tag auch Positives zu sehen. So kann Geelys Aktienkurs heute - zumindest bisher - die wichtige Unterstützungszone bei 13,70/13,80 Hongkong-Dollar deutlich bestätigen. Bei 13,74 Hongkong-Dollar ist das bisherige Tagestief notiert. Von hier prallt das Papier deutlich nach oben ab. Ein erneuter Test des Baissetiefs bei 12,84/12,90 Hongkong-Dollar kann damit zumindest zunächst verhindert werden.

Es bleibt also dabei: Es bestehen weitere Gefahren eines erneuten Tests dieses Baissetiefs, nachdem sich die Geely Aktie zuletzt von 12,84 Hongkong-Dollar auf 15,50 Hongkong-Dollar erholt hatte. Um 13,70/13,80 Hongkong-Dollar und 13,28/13,34 Hongkong-Dollar befinden sich charttechnische Unterstützungen, bevor das Tief wieder in den Blickpunkt der Trader rücken würde.

Bis zu einer Trendwende dagegen haben die Bullen bei der Geely Aktie noch einige Schritte zu gehen. Trendentscheidende Widerstandsbereiche finden sich erst in der Zone bei 16,02/16,58 Hongkong-Dollar. Ein Ausbruch hierüber wäre dann spätestens das Kaufsignal, das nach der Baisse von 29,80 Hongkong-Dollar auf 12,84 Hongkong-Dollar der Geely Aktie neue Trendwendephantasie bringen könnte.

Geely und Daimler kooperieren bei Mobilitätsdiensten


Gestern hatten die Autobauer Daimler und Geely ein neues Gemeinschaftsunternehmen angekündigt. Das Joint Venture soll seinen Sitz in China haben, beide Konzerne werden jeweils 50 Prozent der Anteile halten. „Das Joint Venture wird in mehreren chinesischen Städten Mobilitätsdienste zur Beförderung von Fahrgästen mit Premium-Fahrzeugen anbieten – einschließlich, aber nicht beschränkt auf Fahrzeuge von Mercedes-Benz”, meldet Daimler am Mittwoch. Die Fahrzeugflotte können durch Geely-Fahrzeuge ergänzt werden, heißt es weiter.

Eine Absichtserklärung wurde nun von Daimler und Geely unterzeichnet. „Das Joint Venture wird eine wichtige Rolle spielen, da wir unser Portfolio und unsere globale Präsenz erweitern und damit unsere starke Position im Mobilitätsmarkt festigen”, sagt Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender Daimler Financial Services AG. Zu finanziellen Details machen die beiden Unternehmen am Mittwoch keine Angaben. Die chinesischen Behörden müssen den Plänen noch ihre Zustimmung geben.

Auf einem Blick - Chart und News: Geely

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR