Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

Bayer: Blaues Auge wegen Glyphosat

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 23.10.2018 23.10.2018 (www.4investors.de) - Bayers Glyphosat-Problem hat sich zwar deutlich verkleinert, aber mit einem neuen Gerichtsentscheid in den USA nicht erledigt: Vom zuständigen Berufungsgericht wurde ein Schadenersatzurteil bestätigt - dieses hatte Monsanto verpflichtet, an einen an Krebs erkrankten Kläger 289 Millionen Dollar zu zahlen. Diese Summe wurde durch das Berufungsgericht nun auf knapp 79 Millionen Dollar reduziert. Allerdings wurde der Antrag der Unternehmen zurückgewiesen, den Fall komplett neu aufzurollen.

Zuletzt gab es an der Börse bereits Spekulationen, dass das Urteil aufgehoben und der Fall neu verhandelt werde. Auf Monsanto/Bayer warten wegen Glyphosat noch viele weitere Klagen. Experten gehen davon aus, dass die Zahl der Klagen mit dem neuen Urteil weiter steigen dürfte.

Derweil kam die Bayer Aktie gestern unter Druck. Auf XETRA-Schlusskursbasis verlor der Titel 1,35 Prozent an Wert auf 76,54 Euro. Der Verlust ist also überschaubar und das gilt auch in charttechnischer Hinsicht: Im Tagesverlauf prallt Bayers Aktienkurs auf den Bereich um die 20-Tage-Linie, die aktuell bei 76,35 Euro mit einer Seitwärtstendenz verläuft. Von hier prallt der DAX-Wert leicht nach oben ab.

Nach dem jüngsten charttechnischen Fehlsignal am Widerstandsbereich bei 78,93 Euro kam es gestern also weiter zu keinen neuen größeren Kursverlusten bei der Bayer Aktie. Knapp unter der 20er-Linie träfe diese bei einem erneuten Schwächeanfall um 75,50/76,30 Euro und 73,41/74,22 Euro auf weitere Unterstützungsmarken. Vor einem möglichen Rutsch an das Mehrjahrestief bei 69,40 Euro wären also noch einige Unterstützungen zu unterschreiten. Derweil könnte ein Anstieg der Bayer Aktie über die charttechnischen Hürden zwischen 78,93/79,47 Euro und 79,95/80,37 Euro deutlich bullishe Impulse für das Papier setzen. Von beiden Signalmarken ist der Aktienkurs des Unternehmens derzeit also einen Schritt entfernt.

Update: Bayer hat angekündigt, gegen das Urteil erneut Berufung einzulegen. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Bayer!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2018 - secunet: Besser als erwartet dank öffentlicher Aufträge
14.12.2018 - Sleepz steigt bei Online-Möbelhändler ein
14.12.2018 - BioEnergie Taufkirchen: Vorzeitige Rückzahlung einer Anleihe
14.12.2018 - Vectron Systems: Markt erscheint verunsichert – Zündet die Strategie?
14.12.2018 - CropEnergies: Ethanolpreis lässt Geschäfte besser als erwartet laufen
14.12.2018 - Noxxon Pharma: NOX-A12 mit „klaren klinischen Nutzen für die Patienten”
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Coreo: Verzehnfachung geplant
14.12.2018 - Daimler: China zuckt und die Aktie steigt
14.12.2018 - Blue Cap Aktie stürzt ab - Machtkampf eskaliert


Chartanalysen

14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter
14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!


Analystenschätzungen

14.12.2018 - Deutsche Bank: Reizvoller Gedanke
14.12.2018 - Deutsche Telekom: Überraschung in Italien
14.12.2018 - Leoni: Aktie gerät unter Druck
14.12.2018 - Cytotools: Aktie hat hohes Aufwärtspotenzial
14.12.2018 - RWE und die DAX-Gefahr
13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet
13.12.2018 - BASF Aktie: Kursziele sinken, dennoch gibt es Kaufempfehlungen
13.12.2018 - Fresenius Aktie weiter in Turbulenzen - zu tief gefallen?


Kolumnen

14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne
13.12.2018 - DAX: Erholung gewinnt an Fahrt - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR