Facebook Aktie bleibt angeschlagen - UBS Kolumne

22.10.2018, 08:36 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: JaysonPhotography / shutterstock.com

Bild und Copyright: JaysonPhotography / shutterstock.com


Rückblick: Die Aktien von Facebook beendeten ihren fulminanten Anstieg im Juli dieses Jahres mit einem veritablen Crash: Binnen eines Tages verlor das Unternehmen rund 20% seines Börsenwertes und brachen in der Folge auch unter die Unterstützung bei 168,18 USD ein. Dies sorgte für das nächste Verkaufssignal. Seither fällt der Kurs in einem Trendkanal sukzessive zurück und konnte auch die Haltemarken bei 161,58 und 156,50 USD nicht verteidigen. Ende September fiel der Wert damit auch unter eine langfristige Aufwärtstrendlinie und bildete damit das nächste bearishe Signal aus. Es folgte eine weitere Verkaufswelle, die an der langfristigen Unterstützung bei 148,00 USD auf Käufer traf. Diese sorgten für eine weitere kurzzeitige Gegenbewegung, die die Aktien an die Unterseite der langfristigen Aufwärtstrendlinie führte. Ein Ausbruchsversuch misslang jedoch und so kam der Wert in den letzten Tagen wieder unter Druck.

Ausblick: Die gewaltige Abwärtsdynamik der Sommer-monate hat sich bei den Aktien von Facebook verflüchtigt. Dennoch bleibt die Baisse intakt und könnte in Kürze fortgeführt werden.

Die Short-Szenarien: Unterhalb der 156,50 USD-Marke dürfte es jetzt zu einem Rücksetzer bis 148,00 USD kommen. Dort hätten die Bullen die Chance auf eine zweite Erholung. Scheitert diese ebenfalls im Bereich von 161,56 USD könnte die nächste Abwärtsbewegung starten und auch zu einem Bruch der 148,00 USD-Marke führen. Darunter lägen die nächsten charttechnischen Ziele bei 144,50 USD und auf Höhe der Unterstützung bei 138,80 USD.

Die Long-Szenarien: Erst ein klarer und vor allem dynamischer Ausbruch über den markanten Widerstand bei 161,56 USD würde bei den Aktien von Facebook neues Aufwärtspotenzial generieren. In diesem Fall könnte es zunächst zu einem Anstieg bis 168,18 USD kommen. An dieser früheren Unterstützung könnten die Bären die Baisse allerdings reaktivieren. Gelingt dagegen auch der Ausbruch über diese Barriere, wäre ein deutlicher Anstieg bis 175,49 USD mittelfristig möglich.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR