DAX weiter unter Druck - „Italienische SKS“ - Donner + Reuschel Kolumne

16.10.2018, 09:23 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Die Regierung Italiens hat gestern Abend den Entwurf für das umstrittene Haushaltsgesetz 2019 verabschiedet. Damit wurde eine Reihe expansiver Fiskalmaßnahmen bestätigt. Dies birgt die Gefahr eines schnell ansteigenden Haushaltsdefizits. Konflikte mit der EU sind somit quasi vorprogrammiert. Die Regierung hatte die Finanzmärkte bereits im vergangenen Monat mit ihren Haushaltsplänen in Aufruhr versetzt. Die Zehnjahres-Renditen italienischer Staatsanleihen notieren aktuell bei rund 3,5 Prozent. Die deutscher Zehnjahresanleihen bei 0,5 Prozent. Der Risikoaufschlag hat sich damit in Italien seit Beginn des Jahres verdoppelt. Somit bleibt auch der deutsche Leitindex weiterhin unter Druck. Zwar ist das konjunkturelle Umfeld weiterhin freundlich. Der IWF revidierte zwar seine globale Wachstumsprognose um 0,2 auf 3,7 Prozent. Allerdings ist das weiterhin ein gutes Umfeld. Sollten sich allerdings die US-Handelsrestriktionen durchsetzen und zu Buche schlagen, dann könnten das in 2019 rezessive Tendenzen entfachen. Der DAX 30 kämpft indes weiterhin mit der Nackenlinie der jüngst ausgebildeten SKS-Formation. Diese Nackenlinie verläuft bei rund 11.800 Punkten. Für eine (minimale) Entspannung muss diese erst wieder nachhaltig zurückerobert werden. Ansonsten droht weiterhin ein Rückschlagpotential bis zu 10.100 Zählern. Die Analyse der letzten drei Tageskerzen ergibt, dass diese Rückeroberung auch heute ein schwieriges Unterfangen werden wird. Risikomanagement hat weiterhin Priorität. Stopps belassen (!).

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.700, 11.800, 11.889, 12.125, 12.348, 12.458, 12.737
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.515, 11.462, 11.409, 11.158
- Oberes Bollinger-Band: 12.716, Mittleres Bollinger-Band: 12.116 und Unteres Bollinger-Band: 11.516
- 90-Tage-Linie: 12.471 und 200-Tage–Linie: 12.542 sowie: 21-Tage-Linie: 12.116
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überverkauft I Momentum: neutral
- In Summe: neutral, ABER: Unteres Bollinger-Band fällt weiter (!)
- Volatilität (VDAX-NEW): 19,01
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 12.500 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.515, 11.462, 11.409, 11.158 ( je nach persönlicher Risikoaffinität)

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: 12.125 – 11.462
Tertiärtrend (heute): 11.700 – 11.515

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR