Ströer: Kaufen nach dem Türkei-Ende

10.10.2018, 13:37 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei Ströer hat man eine wichtige Entscheidung getroffen. Die Kölner ziehen sich vom türkischen Markt zurück. Das dortige Geschäft wird verkauft. Das Engagement von Ströer in der Türkei wurde zuletzt immer wieder mit Sorge betrachtet. Die politische Situation im Lande und die schwache Währung waren Anlass für vorsichtige Stimmen. Mit dem Schlussstrich unter dem Türkei-Engagement werden diese Sorgen überflüssig.

Für die Experten der Deutschen Bank hat Ströer mit dem Türkei-Verkauf eine der wenigen Schwachstellen des Unternehmens beseitigt. Die Analysten bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Ströer. Das Kursziel sehen die Analysten in ihrer aktuellen Studie bei 67,00 Euro.

Die Aktien von Ströer gewinnen am Mittag 3,3 Prozent auf 48,62 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: Ströer SE

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR