Freenet: Ceconomy wird zur Belastung

10.10.2018, 12:34 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.


Die Analysten von Independent Research bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Freenet. Beim Kursziel geht es hingegen deutlich nach unten. Dieses lag bisher bei 26,50 Euro. In der heutigen Studie der Experten sinkt das Kursziel für die Aktien von Freenet auf 20,70 Euro.

Seit Ende Juni ist Freenet mit 9,1 Prozent an Ceconomy beteiligt. Daraus erwächst ein Belastungsfaktor für die Gesellschaft. Ceconomy hat im Jahresverlauf drei Gewinnwarnungen publiziert. Beim Einstieg von Freenet lag der Kurs bei 8,50 Euro, derzeit notiert die Aktie bei 4,47 Euro. Somit hat sich der Wert der Beteiligung deutlich reduziert. Auch Freenet ist offenbar von den Warnungen überrumpelt worden. Man will an der Beteiligung festhalten, fordert aber Veränderungen bei Ceconomy. Wichtig für Freenet sind vor allem die Vertriebskanäle von Ceconomy, die verschiedenen Elektromärkte. Hier scheint es aber strukturelle Probleme zu geben.

Unter Druck geraten ist die Freenet-Aktien auch durch den anstehenden Abschied von CFO Preisig. Dieser will den Vorstand zum Jahresende verlassen.

Die Aktien von Freenet notieren derzeit bei 19,37 Euro, das ist ein Plus von 1,8 Prozent.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR