Akasol akquiriert Neukunden: Großauftrag aus der Autoindustrie

10.10.2018, 10:57 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Batteriehersteller Akasol hat von einem deutschen Automobil- und Nutzfahrzeughersteller einen Auftrag zur Lieferung batteriegestützter Schnellladestationen für E-Mobilitätsanwendungen erhalten. Die Stationen, die sowohl über ein Stromnetz als auch autark betrieben werden können, sollen in einem Pilotprojekt eingesetzt werden, das wahrscheinlich bis zur Mitte des kommenden Jahres laufen soll. „Im Anschluss an dieses Projekt prüfen die Vertragspartner den großflächigen internationalen Einsatz der neuen Schnellladetechnologie”, so Akasol. Beim Unternehmen erhofft man sich wichtige Erkenntnisse über die Zukunft und Chancen im Bereich Ladeinfrastruktur.

Der Autokonzern gehörte „bisher nicht zum Kundenportfolio des Unternehmens”, so Akasol am Mittwoch. Den Auftragswert beziffert die Gesellschaft auf ein mittleres einstelliges Millionenvolumen.

Auf einem Blick - Chart und News: Akasol


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: AKASOL AG erhält strategisch bedeutsamen Auftrag im Bereich Ladeinfrastruktur für E-Mobilitätsanwendungen




DGAP-News: AKASOL AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge

AKASOL AG erhält strategisch bedeutsamen Auftrag im Bereich Ladeinfrastruktur für E-Mobilitätsanwendungen
10.10.2018 / 07:25


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
AKASOL AG erhält strategisch bedeutsamen Auftrag im Bereich Ladeinfrastruktur für E-Mobilitätsanwendungen

Auftraggeber ist ein großer und führender deutscher Automobil- und Nutzfahrzeughersteller
AKASOL liefert ... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR