CropEnergies: Südzucker-Tochter bestätigt reduzierte Planungen

10.10.2018, 10:29 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

CropEnergies hat am Mittwoch Halbjahreszahlen vorgelegt und zugleich den zuletzt gesenkten Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018/2019 bestätigt. Man erwartet einen Umsatz zwischen 810 Millionen Euro und 860 Millionen Euro, während das EBITDA zwischen 65 Millionen Euro und 95 Millionen Euro sowie der Gewinn vor Zinsen und Steuern zwischen 25 Millionen Euro und 55 Millionen Euro liegen soll. „CropEnergies rechnet im Zuge der ab 2020 in Deutschland verschärften CO2-Grenzwerte für Kraftstoffe mit einer Stärkung des Marktes für erneuerbare Kraftstoffe”, so das Unternehmen weiter zum mittelfristigen Ausblick.

Den Umsatz der ersten Jahreshälfte 218/2019 beziffert CropEnergies auf 393,2 Millionen Euro nach 459,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der operative Gewinn ist in dem Zeitraum von 47,3 Millionen Euro auf nur noch 14,2 Millionen Euro gefallen. „Der Hauptgrund für die Veränderungen von Umsatz und Ergebnis ist der schwankende Ethanolpreis. So hat sich dieser im Vergleich zum 1. Quartal verbessert, liegt aber im Jahresvergleich deutlich niedriger”, meldet CropEnergies.

Auf einem Blick - Chart und News: CropEnergies

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR