Aumann Aktie: Charttechnik bringt wichtige Impulse - Chartanalyse

10.10.2018, 10:03 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Seit dem Börsengang der Aumann Aktie im März des vergangenen Jahres war es immer wieder die Zone oberhalb von 48,70 Euro, die Abwärtsbewegungen des Automotive-Papiers abfedern konnte. Spätestens in diesem Jahr hat sich eine Kernunterstützung bei 48,70/49,10 Euro gebildet, obere Ausläufer der Unterstützungszone lassen sich noch an der 50-Euro-Marke finden. Der Blick auf aktuelle Kurse der Aumann Aktie zeigt: Der Supportbereich wird aktuell mal wieder gefordert. Gestern fiel das Papier bis auf 49,50 Euro, heute wird das bisherige Tagestief des Papiers bei 49,20 Euro notiert.

Ein harter Test der Unterstützungsmarke ist bei der Aumann Aktie in dieser Woche also bisher noch nicht zu sehen gewesen. Zugleich zeigt sich am Dienstag und Mittwoch die 52-Euro-Marke als Widerstand. Überraschend ist das nicht: Bei 51,70/52,00 Euro und 53,00/53,30 Euro sind kleinere Hindernismarken im Chart der Aumann Aktie zu sehen. Ein Anstieg hierüber könnte nach den jüngsten Kursverlusten eine Gegenbewegung auslösen. Ein stabiler Einbruch unter 48,70 Euro und bestätigend unter 48,10 Euro wäre für das Papier dagegen ein massives charttechnisches Verkaufssignal.

Auf einem Blick - Chart und News: Aumann

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR