Defama: Drei weitere Zukäufe – Premiere in Bayern


Nachricht vom 04.10.2018 04.10.2018 (www.4investors.de) - Ende September hat Defama, die Deutsche Fachmarkt AG, eine Kapitalerhöhung am Markt platziert, die rund 4,2 Millionen Euro in die Kasse gebracht hat. Das Geld liegt nicht lange auf dem Konto, heute meldet die im m:access gelistete Gesellschaft den Kauf von drei weiteren Immobilien. Die neu erworbenen Fachmärkte liegen in Schmallenberg (Nordrhein-Westfalen), in Eberswalde (Brandenburg) und in Sonnefeld. Das ist der erste Fachmarkt, den Defama in Bayern erwirbt. Der Kaufpreis für die drei Objekte liegt bei mehr als 10 Millionen Euro.

Die drei neuen Immobilien kommen bei Vollvermietung auf eine jährliche Nettokaltmiete von rund 1,1 Millionen Euro. Damit steigt die annualisierte Jahresnettokaltmiete der insgesamt 30 Fachmärkte von Defama auf 9,3 Millionen Euro an. Der annualisierte FFO beläuft sich auf 4,4 Millionen Euro bzw. 1,13 Euro je Aktie.
(Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


Defama schafft Voraussetzungen für weiteres Wachstum

Ergänzende 4investors-News hierzu: Im Rahmen einer Kapitalerhöhung gibt Defama 353.000 neue Aktien aus. Der Preis je Aktie liegt bei 12,00 Euro. Derzeit notieren die Defama-Aktien bei 12,90 Euro, so dass es einen kleinen Abschlag gab.

Das Bezugsrecht der Altaktionäre war bei der Finanzierungsrunde ausgeschlossen. Vielmehr gehen die neuen Papiere im Rahmen einer Privatplatzierung an institutionelle Investoren in Deutschland und im Ausland. Brutto kommen so fast 4,24 Millionen Euro in die Kasse der Berliner.

Das frische ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR