Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

BYD und Geely: Aktien unter Druck - neuer Kursabsturz voraus? - Chartanalyse

Bild und Copyright: TunedIn by Westend61 / shutterstock.com.

Bild und Copyright: TunedIn by Westend61 / shutterstock.com.

Nachricht vom 04.10.2018 04.10.2018 (www.4investors.de) - Am Donnerstagmorgen stehen die Aktienkurse der beiden chinesischen Autobauer BYD und Geely weiter unter Druck. Die Papiere setzen damit ihren Trend der letzten Tage weiter fort. Für die BYD Aktie geht es am Donnerstag an der Börse in Hongkong auf bis zu 52,00 Hongkong-Dollar nach unten, aktuell notiert der Titel bei 52,50 Hongkong-Dollar mit 2,69 Prozent im Minus. Bei der Geely Aktie wird aktuell ein Minus von 3,77 Prozent auf 14,28 Hongkong-Dollar notiert, bei 14,12 Hongkong-Dollar wurde das bisherige Tagestief für den Titel verzeichnet.

Das höhere Minus bei der Geely Aktie passt ins charttechnische Bild. Während BYDs Aktienkurs zuletzt Trendwendephantasie aufbauen konnte und deutlich über dem vorangegangenen Baissetief notiert, sieht dies bei Geelys Aktienkurs anders aus. Erneut ist das Papier in den Bereich der charttechnischen Supportzone oberhalb von 13,70/13,80 Hongkong-Dollar gefallen, die das Baissetief darstellt. Ein zwischenzeitlicher Kursanstieg von hier auf 16,58 Euro und damit über charttechnische Hürden zwischen 16,02 Hongkong-Dollar und 16,26/16,34 Hongkong-Dollar hinaus wurde damit nahezu komplett wieder abverkauft. Abzuwarten bleibt, ob die starke Supportzone hält. Obere Ausläufer erstrecken sich bis an die 14-Dollar-Marke, bei 13,70/13,80 Hongkong-Dollar ist die Kernzone des Supports. Darunter liegen weitere Unterstützungen im Breakfall um 13,18 Hongkong-Dollar sowie unterhalb von 12,62 Hongkong-Dollar.

Dagegen kann die aktuelle Abwärtsbewegung bei der BYD Aktie charttechnisch weiter als Konsolidierung eingestuft werden. Zuvor hatte sich der Aktienkurs des chinesischen Autobauers von 39,90 Hongkong-Dollar auf 56,40 Hongkong-Dollar erholt. Ein damit einher gehender Ausbruch über den Widerstandsbereich um 55,00/55,40 Hongkong-Dollar konnte aber nicht gehalten werden. Wichtige mögliche Trendwendesignale im Chart der BYD Aktie an Signalmarken bei 48,95/49,60 Hongkong-Dollar und 50,50/50,55 Hongkong-Dollar wurden bisher aber nicht in Gefahr gebracht. Baut sich die Konsolidierung aus, könnten hier mögliche Zielmarken liegen. Abzuwarten bleibt, ob eine kleinere Unterstützungsmarke um 52,20 Hongkong-Dollar bereits die Bären aufhalten kann. Aktuell steht die Zone im Blickpunkt. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: BYD Company Limited!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2018 - DGH Deutsche Grundwert Holding: Anleihe soll Wachstum fördern
14.12.2018 - secunet: Besser als erwartet dank öffentlicher Aufträge
14.12.2018 - Sleepz steigt bei Online-Möbelhändler ein
14.12.2018 - BioEnergie Taufkirchen: Vorzeitige Rückzahlung einer Anleihe
14.12.2018 - Vectron Systems: Markt erscheint verunsichert – Zündet die Strategie?
14.12.2018 - CropEnergies: Ethanolpreis lässt Geschäfte besser als erwartet laufen
14.12.2018 - Noxxon Pharma: NOX-A12 mit „klaren klinischen Nutzen für die Patienten”
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Coreo: Verzehnfachung geplant
14.12.2018 - Daimler: China zuckt und die Aktie steigt


Chartanalysen

14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter
14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!


Analystenschätzungen

14.12.2018 - Dr. Hönle: Kaufvotum trotz Enttäuschung
14.12.2018 - Deutsche Bank: Reizvoller Gedanke
14.12.2018 - Deutsche Telekom: Überraschung in Italien
14.12.2018 - Leoni: Aktie gerät unter Druck
14.12.2018 - Cytotools: Aktie hat hohes Aufwärtspotenzial
14.12.2018 - RWE und die DAX-Gefahr
14.12.2018 - Bayer: Panik ist nicht angebracht
13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet


Kolumnen

14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne
14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR