Elanix Biotechnologies: Wenig Interesse an Kapitalerhöhung

01.10.2018, 13:51 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Am 24. Juli hat Elanix Biotechnologies eine Kapitalerhöhung beschlossen. Bis zu fast 0,78 Millionen Aktien sollten zu je 2,75 Euro ausgegeben werden. Aktionäre hatten ein Bezugsrecht, für 10 alte Aktien konnten sie ein neues Papier erwerben. Die Bezugsfrist lief vom 27. Juli bis zum 10. August. Seitdem hat man nichts mehr zu diesem Thema gehört. Erst heute und damit rund sechs Wochen nach dem Ende der Bezugsfrist meldet Elanix Ergebnisse der Finanzierungsrunde.

Platziert werden im Rahmen der Kapitalerhöhung 301.763 Aktien, das entspricht weniger als der Hälfte des Angebots. Brutto kommen somit 0,83 Millionen Euro in die Kasse von Elanix. Bei Elanix hatte man mit einem deutlichen höheren Betrag von bis zu brutto 2,145 Millionen Euro gerechnet. Man verhandelt derzeit über weitere Finanzierungsoptionen.

Ein Grund für das schwache Abschneiden bei der Finanzierungsrunde sind die für Kapitalerhöhungen ungünstigen Sommermonate, so Elanix. Auch hat sich der Kurs negativ entwickelt, derzeit werden die Elanix-Aktien mit 2,43 Euro gehandelt, dies liegt unter dem Bezugspreis.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR