mic AG: micdata vor Zukäufen und Umbenennung

21.09.2018, 11:38 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der mic AG Tochter micdata stehen Veränerungen an. Das Unternehmen plant eine Kapitalherabsetzung, zu der die Hauptversammlung allerdings noch ihre Zustimmung geben muss. „Zu diesem Zweck sollen jeweils vier Aktien der micData zu einer neuen Aktie zusammengelegt werden”, kündigt die mic-Tochter an - entsprechend würde sich der Aktienkurs erhöhen. Zudem plant die Gesellschaft eine Umfirmierung in „Communicatio AG”.

Hintergrund sind geplante Zukäufe, die das Unternehmen mit der Ausgabe von 1,1 Millionen jungen Aktien finanzieren will. Man wolle „von der Communicatio AG deren Beteiligungen in Höhe von jeweils 51 Prozent an den operativen Gesellschaften Grünkauf System GmbH (München), ikusei GmbH und Communicatio Systems GmbH (beide Berlin) übernehmen”, so micdata.

Die Gesellschaften seien spezialisierte IT-Produkt- und Serviceanbieter, zur Produktpalette gehört unter anderem ein Loyalty-System. Anfänglich wird ein Jahresumsatz zwischen 1,0 Millionen Euro und 2,0 Millionen Euro erwartet, die Wachstumsraten sollen bei mehr als 30 Prozent pro Jahr liegen, während die Umsaetzrentabilität 10 Prozent erreichen soll. Der Zukauf ist allerdings unter anderem noch von Gremienzustimmungen abhängig.

Auf einem Blick - Chart und News: mic AG

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR