GK Software: USA als Wachstumstreiber

12.09.2018, 17:12 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei GK Software setzt man weiter auf ein starkes Wachstum. Der 2017 erzielte Umsatz von 90 Millionen Euro soll bis 2020 auf das Eineinhalbfache gesteigert werden. 2018 will GK Software im Kerngeschäft die Erträge um ungefähr 15 Prozent erhöhen. Dies sagt IR-Chef Rene Schiller auf einer Investorenveranstaltung von Rüttnauer Research in Bremen. Er zeigt sich dabei davon überzeugt, dass man dies schaffen wird. Traditionell ist vor allem das vierte Quartal für GK Software von besonderer Bedeutung, dann entscheiden sich viele Kunden hinsichtlich neuer Aufträge.

In den USA hat GK Software inzwischen vier Kunden gewonnen. Das Land soll der wichtigste Auslandsmarkt für die Gesellschaft werden, entsprechend will man die Anstrengungen dort weiter verstärken. Aus Sicht der Experten von SMC Research hat man in den USA offenbar inzwischen den Durchbruch geschafft.

Gerade für den US-Markt ist eine Auszeichnung von Forrester Research bedeutsam. GK Software wird darin als technologisch führend im Bereich POS-Lösungen an erster Stelle genannt. Dies kann in den USA für weitere Impulse sorgen. Wachstum soll zudem in Europa generiert werden. Hier ist in den Kernmärkten ein weiterer Ausbau zusammen mit SAP geplant.

Die Experten von SMC Research bestätigen daher ihre Kaufempfehlung für die Aktien von GK Software. Sie sehen das Kursziel bei 141,50 Euro.

Die Aktien von GK Software gewinnen heute 3,3 Prozent auf 101,00 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR