Fintech Group Aktie: Starkes Kaufsignal! - Chartanalyse

12.09.2018, 08:33 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

Geglückter charttechnischer Ausbruch bei der Fintech Group Aktie: Der Aktienkurs des Scale-notierten Unternehmens konnte in den letzten beiden Handelstagen die wichtige Hürdenzone zwischen 30,30/30,60 Euro und 30,90 Euro deutlich überwinden. War der Break am Montag noch wackelig, so konnte das Unternehmen mit wichtigen Neuigkeiten genügend fundamentale Unterstützung liefern, um den Ausbruch am Dienstag mit eine Kursanstieg auf 32,35 Euro deutlich auszubauen. Auf Tageshoch und mit mehr als 4 Prozent Kursgewinn ging es für die Fintech Group Aktie aus dem gestrigen XETRA-Handel, während aktuelle Indikationen am Mittwochmorgen von Gewinnmitnahmen geprägt sind und bei 31,40/31,90 Euro notieren.

Charttechnisch ist der breite Bereich unterhalb von 30,90 Euro damit zu einer starken Unterstützungszone für die Fintech Group Aktie geworden. Ein Rebreak hierunter wäre als deutliches Verkaufssignal und Bullenfalle zu werten. Dies könnte durchaus die letzten Tiefs bei 28,40/28,60 Euro wieder in den Blickpunkt bringen, an denen die Kursrallye der letzten Tage startete.

Unser letztes Fazit für diese Entwicklung gilt damit erst einmal weiter: „Sollte auch diese Zone überwunden werden, wäre die ein klares charttechnisches Kaufsignal für den Titel”, hieß es in unserem letzten Chartcheck zur Fintech Group Aktie. Deren Weg nach oben wäre charttechnisch nun frei, wenn der Aktienkurs der Fintech Group Folgekaufsignale am Widerstand um 31,70/31,85 Euro und bei 32,20 Euro bestätigen kann. Gelingt dies, könnte der Weg weiter in Richtung 33,20 Euro und 35,10/36,00 Euro gehen.

Auf einem Blick - Chart und News: FinTech Group AG

Mehr zum Thema:

Fintech Group: Prognose bestätigt, neuer Ankeraktionär

Nachdem die Fintech Group gestern den Einstieg der Österreichische Post Aktiengesellschaft als Aktionärin und eine Zusammenarbeit mit dieser auf dem österreichischen Markt gemeldet hat, kommen am Dienstagmorgen Halbjahreszahlen von der Gesellschaft. Das Scale-notierte Unternehmen meldet für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres einen Umsatzanstieg von 49,6 Millionen Euro auf 59,5 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern haben die Frankfurter ihren operativen Halbjahresgewinn von 10,4 ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR