FinTech Group: flatex soll mit neuen ETP-Preisen wachsen

28.08.2018, 10:24 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die FinTech Group erhofft sich einen weiteren Kundenschub bei der Tochter flatex, die bei Exchange Traded Products im Rahmen einer Kooperation mit diversen Finanzdienstleistern ein neues Preismodell einführt. Zu den Partnern gehören unter anderem Morgan Stanley und die Deutsche Bank. Die Kooperationen sollen den Handel zum Null-Tarif sowie für Festpreise von 1,90 Euro oder 3,90 Euro ermöglichen, so die FinTech Group.

Von dem Modell erhofft sich flatex weiter steigende Kunden- und Tradezahlen. Hiervon sollen „sowohl Umsatz als auch Ertrag profitieren”, sagt Muhamad Chahrour, CFO der FinTech Group AG.

Auf einem Blick - Chart und News: FinTech Group AG

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR