IT Competence Group bestätigt erhöhte Prognose

23.08.2018, 15:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die IT Competence Group hat ihren Halbjahresbericht vorgelegt. Der m:access-notierte IT-Dienstleister meldet einen Anstieg der Gesamzleistung von 10,54 Millionen Euro auf 10,92 Millionen Euro. Auf EBITDA-Basis hat die Gesellschaft das operative Ergebnis von 0,83 Millionen Euro Verlust auf einen Gewinn von 0,44 Millionen Euro erhöhen können. Vor Zinsen und Steuern klettert das Ergebnis um knapp 1,3 Millionen Euro auf einen Gewinn von 0,27 Millionen Euro. Unter dem Strich entwickelt sich das Ergebnis ähnlich, es wird ein Gewinn von 0,21 Millionen Euro ausgewiesen. Den Auftragsbestand beziffert die Gesellschaft auf 15,02 Millionen Euro.

Die Zahlen fallen besser als erwartet aus. Als Reaktion hierauf hatte die IT Competence Group schon Ende Juli die Prognose angehoben, die heute bestätigt wird. Das süddeutsche Unternehmen erwartet nun ein EBITDA zwischen 0,7 Millionen Euro und 1,0 Millionen Euro - das sind 0,4 Millionen Euro mehr als bisher in Aussicht gestellt. Den Umsatz erwartet man weiterhin zwischen 23 Millionen Euro und 24 Millionen Euro.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR