DAX: Stabilisierung und Blick in Richtung 12.450 - Donner + Reuschel Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

21.08.2018 09:13 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der deutsche Leitindex stieg im gestrigen Handel um 0,99% auf 12.331 Punkten. Die Stabilisierung setzt sich fort. Getragen durch die zuletzt gebeutelten Aktien wie Bayer AG (+3,04%) und BASF (+1,66) stieg der Index im Tagesverlauf sogar bis auf 12.373. Die nächste Widerstandszone auf den Weg nach oben ist im Bereich von 12.400-12.450. Ein Überhandeln dieser Widerstandszone würde das Chartbild deutlich verbessern. Die Hoffnung auf ein Einigung im Handelsstreit scheint weiterhin die Aktienmärkte zu stabilisieren. Obwohl Donald Trump im gestrigen Interview mit Reuters wenig Hoffnung auf eine Einigung zeigte. Die Chinesen manipulieren die Landeswährung Yuan ähnlich wie die Europäer den Euro, so der US-Präsident. Daher wünsche er sich auch von der FED mehr Unterstützung für die Wirtschaft. Daraufhin gab der EUR/USD nach und stieg auf 1,1535. Was generell positiv für die Emerging Markets ist, aber eher schlecht für die exportorientierten deutschen Unternehmen. Aus technischer Sicht hat sich die 12.125 als solide Unterstützung etabliert. Jetzt gilt der Blick „leicht“ in Richtung 12.400-12.450. Ein Test im heutigen Tagesverlauf ist nicht ausgeschlossen. Die Indikatoren sind neutral.

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.450, 12.737, 12.951, 13.033, 13.301
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.125, 11.104, 12.067
- Oberes Bollinger-Band: 12.972, Mittleres Bollinger-Band: 12.650 und Unteres Bollinger-Band: 12.393
- 90-Tage-Linie: 12.658 und 200-Tage–Linie: 12.727 sowie: 21-Tage-Linie: 12.553
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutraI Slow-Stochastik: leicht überverkauft I Momentum: neutral
- In Summe: leicht überverkauft
- Volatilität (VDAX-NEW): 17,95
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei knapp 12.236 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 12.125, 11.104, 12.067 (je nach individueller Risikoaffinität)

Primärtrend: Aufwärtsmodus intakt (11.800)
Sekundärtrend: Türkei Krise belastet
Tertiärtrend (heute): Gegenbewegung nach dem starken Rutsch

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

11.12.2019 - DAX-Chart: Interessante Umkehrkerze - UBS-Kolumne
11.12.2019 - DAX 30 pendelt um die 13.000: Es bleibt spannend in der „staaden Zeit“ - Donner & Reuschel Kolumne
10.12.2019 - ZEW-Umfrage: Zum Jahresende ein Silberstreif am Horizont - Nord LB Kolumne
10.12.2019 - DAX-Chart: Neue Abwärtswelle? - UBS-Kolumne
10.12.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit ... und der ZEW-Index - Donner & Reuschel Kolumne
09.12.2019 - Brexit und Handelskonflikte sorgen für wichtige Impulse an den Aktienbörsen - Börse München Kolumne
09.12.2019 - DAX: Einmal kräftig durchgeschüttelt - UBS-Kolumne
06.12.2019 - Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland weiter rückläufig - Commerzbank Kolumne
06.12.2019 - DAX weiterhin über 13.000: Think Positively! - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2019 - DAX: Der Abwärtstrend ist weiter intakt - UBS-Kolumne
05.12.2019 - Deutschland: Auftragseingänge sind Beweis für anhaltende konjunkturelle Talfahrt - VP Bank Kolumne
05.12.2019 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2019 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
05.12.2019 - DAX: Aufwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
05.12.2019 - DAX scheint zurück in der Spur: Chartanalyse - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Kein Ausverkauf trotz Trump - 13.000 fest im Blick - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Die Volatilität ist zurück - UBS-Kolumne
03.12.2019 - ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe enttäuscht - Commerzbank Kolumne
03.12.2019 - DAX: Jetzt die Trendwende? - UBS-Kolumne
03.12.2019 - DAX: Gap-Closing nach Trump-Tweet - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2019 - Viele Analysten sind für die Handelswoche optimistisch – eigentlich - Börse München Kolumne