Steinhoff sieht Fortschritte bei der Liquiditätslage

Bild und Copyright: Wozzie / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Wozzie / shutterstock.com.

Nachricht vom 17.08.2018 17.08.2018 (www.4investors.de) - Während an der Börse über eine mögliche Insolvenz der Steinhoff-Tochter Mattress Firm in den USA spekuliert wird, hat Steinhoff International am Freitagnachmittag eine Meldung zum aktuellen Stand der Restrukturierungen heraus gegeben. Angaben zu der US-Gesellschaft Mattress Firm, derzeit das größte operative Sorgenkind in dem weit verschachtelten Unternehmen, findet man darin allerdings nicht. Die Sorgen um den US-Konzern hatten den Aktienkurs von Steinhoff International zuletzt deutlich abstürzen lassen.

Derweil seien mittlerweile zwischen 91 Prozent und 97 Prozent der Gläubiger der Konzerngesellschaften Steinhoff Europe AG, Steinhoff Finance Holding GmbH und Stripes US Holding Incorporated dem Stillhalteabkommen beigetreten, meldet das SDAX-notierte Unternehmen. Derzeit arbeitet die Gesellschaft an der Umsetzung der Vereinbarungen.

Fortschritte sieht Steinhoff International unter anderem bei der Liquiditätslage. So sei die Liquidität durch die jüngsten Verkäufe gestärkt worden, meldet das Unternehmen mit Blick vor allem auf die deutlich ausgedünnten Aktivitäten in Europa. Verkauft wurden hier unter anderem die Beteiligungen an der Poco-Kette sowie die österreichische kika/Leiner-Gruppe. Dies habe Flexibilität geschaffen, um das operative Geschäft wo nötig zu unterstützen, heißt es aus der Steinhoff-Konzernzentrale. Das südafrikanische Geschäft trage sich selbst, zudem profitiere Pepkor Europe von einer - so Steinhoff International - starken Liquidität. Zu der Gruppe gehört unter anderem die britische Poundland-Kette, schon vor einiger Zeit hatten Investoren an der Sparte Interesse gezeigt. Darüber hinaus verhandele Steinhoff Asia Pacific Group Holdings derzeit mit Banken über einen mehrjährigen Kredit zu marktüblichen Konditionen mit einem Volumen von bis zu 250 Millionen Australischen Dollar, ist zu hören.

Die Steinhoff Aktie kann von den Neuigkeiten heute Nachmittag deutlich profitieren. Nachdem der Aktienkurs des Konzerns heute zunächst noch seinen rapiden Verfall fortsetzte und ein Verlaufstief bei 0,105 Euro erreichte, schießt das Papier am Nachmittag nach der Meldung auf bis zu 0,156 Euro nach oben. Aktuell notiert die Steinhoff Aktie bei 0,14 Euro und verzeichnet einen Kursgewinn von mehr als 17 Prozent zum gestrigen XETRA-Schlusskurs. Das Papier dürfte volatil bleiben. (Redakteur: Michael Barck)


Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Steinhoff Aktie: Geht der Absturz weiter?

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.11.2018 - Wirecard: Neuer Deal mit Mastercard - kommt die Aktie in Schwung?
16.11.2018 - Voltabox Aktie: Das war ganz knapp!
16.11.2018 - Evotec Aktie: Nimmt dieses Drama endlich ein Ende?
16.11.2018 - Morphosys: Neuer Lizenzdeal - Aktie mit Kaufsignal
16.11.2018 - Black Pearl Digital: Junge Aktien kosten 27,50 Euro - Kapitalerhöhung
15.11.2018 - Max 21 erhöht das Kapital je Aktie zu 1,20 Euro
15.11.2018 - SNP: Finanzierungsrunde soll bald über die Bühne gehen
15.11.2018 - Dermapharm: Entwarnung nach Kurssturz
15.11.2018 - K+S Aktie fährt Achterbahn - Gewinnprognose gesenkt
15.11.2018 - CytoTools: Neuer Ankeraktionär eingestiegen


Chartanalysen

16.11.2018 - Voltabox Aktie: Das war ganz knapp!
16.11.2018 - Evotec Aktie: Nimmt dieses Drama endlich ein Ende?
15.11.2018 - Daimler Aktie: Hält wenigstens diese Barriere?
15.11.2018 - ams Aktie: Ist der Crash beendet?
15.11.2018 - RWE Aktie: Neues Kaufsignal, aber…
15.11.2018 - Wirecard Aktie: Das war knapp!
15.11.2018 - Evotec Aktie: Entwarnung aus der technischen Analyse?
15.11.2018 - E.On Aktie: Kursrallye Richtung 10-Euro-Marke möglich
14.11.2018 - Wirecard Aktie: Droht jetzt der Absturz?
14.11.2018 - BYD Aktie vor der Entscheidung: Ende der Baisse oder ein neuer Absturz


Analystenschätzungen

15.11.2018 - Wirecard: Es hagelt Kaufempfehlungen
15.11.2018 - Daimler: Heftige Abstufung der Aktie
15.11.2018 - Evotec: Investoren dürfen auf 30 Prozent hoffen
15.11.2018 - ElringKlinger: Experten werden noch vorsichtiger
15.11.2018 - Innogy: Aktie wird abgestuft
15.11.2018 - Wirecard wird zum Getriebenen – Klare Warnung
15.11.2018 - Evotec: Nach den Zahlen steigt das Kursziel an
15.11.2018 - BASF: Geringe Erwartungen
15.11.2018 - RWE: Analysten melden sich zu Wort
15.11.2018 - Wirecard: Aktie wird hochgestuft – Neue Kaufempfehlung


Kolumnen

15.11.2018 - USA: Konsumenten als Fels in der Brandung erleben schönen Indian Summer - Nord LB Kolumne
15.11.2018 - „Die Preisspanne für Öl liegt in den kommenden Monaten bei 65 bis 85 US-Dollar“ - Vontobel-Kolumne
15.11.2018 - US-Verbraucherpreise – starker Dollar dämpft die Inflation - Commerzbank Kolumne
15.11.2018 - Apple Aktie: Der Riese wankt - UBS Kolumne
15.11.2018 - DAX: Geduldsspiel setzt sich fort - UBS Kolumne
15.11.2018 - Wann geht der „Punk ab“? Long-Legged-Doji & High Vola - Donner + Reuschel Kolumne
14.11.2018 - Starke US-Berichtssaison geht im allgemeinen Stimmungsumschwung unter - Commerzbank Kolumne
14.11.2018 - Deutsches BIP im dritten Quartal geschrumpft: Ende der Hochkonjunktur - Nord LB Kolumne
14.11.2018 - BIP schrumpft: Buhmann Automobilwirtschaft - VP Bank Kolumne
14.11.2018 - EuroStoxx 50: Chance auf einen Boden - UBS Kolumne
Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR