United Internet bestätigt Ausblick auf laufendes Jahr

13.08.2018, 07:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Bilanz von United Internet wird 2018 durch die Übernahmen von 1+1 Drillisch sowie Strato und durch die erstmalige Bilanzierung gemäß IFRS 15 verzerrt. Für die erste Hälfte des laufenden Jahres meldet das TecDAX-notierte Unternehmen einen Umsatz von 2,55 Milliarden Euro. „Bei einer Pro-Forma-Betrachtung (unter Einbeziehung von Strato und Drillisch im Vorjahr) legte der Umsatz von 2.298,2 Mio. Euro (nach IAS 18) um 10,9 Prozent auf 2.548,9 Mio. Euro (nach IFRS 15) zu”, so United Internet. Vor Zinsen und Steuern klettert der operative Gewinn von 325,3 Millionen Euro auf 373,8 Millionen Euro.

Je Aktie von United Internet klettert der Gewinn auf bereinigter Basis von 1,05 Euro auf 1,16 Euro. Dagegen wird ohne Rocket-Wertminderung ein Rückgang von 0,96 Euro auf 0,91 Euro ausgewiesen. „Ursächlich hierfür sind die stark angestiegenen Minderheitenanteile infolge der 33 %-igen Beteiligung von Warburg Pincus am Geschäftsbereich „Business Applications” sowie der 27 %-igen Beteiligung von Minderheitsaktionären an der 1+1 Drillisch AG und somit am Geschäftsbereich „Consumer Access”, meldet United Internet.

Den Ausblick auf das laufende Jahr bestätigt der Konzern: Man erwartet einen Umsatz von 5,2 Milliarden Euro sowie ein EBITDA von 1,2 Milliarden Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR