Euro im Strudel einer möglichen Krise in der Türkei - VP Bank Kolumne

Bild und Copyright: Drop of Light / shutterstock.com

Bild und Copyright: Drop of Light / shutterstock.com

Nachricht vom 10.08.2018 10.08.2018 (www.4investors.de) - In der Türkei braut sich schon seit einigen Monaten ein explosiver Mix zusammen. Die Abwertungen der Lira könnten die Bedienung der Fremdwährungsverbindlichkeiten zunehmend schwieriger machen. Dabei steht weniger die öffentliche Fremdwährungsverschuldung im Fokus als vielmehr diejenige des privaten Sektors. Innerhalb des privaten Sektors wiederum ist der hohe Anteil kurzfristiger Fremdwährungsverbindlichkeiten im Bankensektor das Sorgenkind. Gerade deshalb zeigt sich nun die Bankenaufsicht der EZB besorgt über mögliche Ansteckungseffekte des europäischen Finanzsektors. Selbst der Euro kam damit breitflächiger unter Druck.

Die angespannte Situation könnte durch ein beherztes Vorgehen der türkischen Notenbank abgemildert werden. Nötig wäre eine kräftige Zinserhöhung, die zu erkennen gäbe, dass die Währungshüter am Bosporus gewillt sind, dem Verfall der heimischen Währung nicht tatenlos zuzusehen. Doch genau hierbei mangelte es in den vergangenen Tagen und Wochen. Spekulationen kamen auf, dass der Arm von Präsident Erdogan bereits bis in die Notenbank reicht. Ob dem tatsächlich so ist, kann abschließend nicht beantwortet werden. Doch was zählt ist, dass die Märkte Zweifel an der Unabhängigkeit der Notenbank haben.

In der Vergangenheit stand der Internationale Währungsfonds (IWF) der Türkei eng zur Seite. Mehr noch, das erfolgreiche Überwinden der Türkei-Krise des Jahres 2001 war für die Washingtoner Institutionen nach einigen Pleiten, Pech und Pannen in den 1990er Jahren ein Aushängeschild. Auch in den USA hatte der Staat am Bosporus in der Vergangenheit einen großen Fürsprecher. Das Motto war: Die geopolitische Lage macht Hilfe erforderlich. Entsprechend hoch war die Washingtoner Solidarität. Nun wissen wir, dass das Verhältnis zwischen Washington und Ankara derzeit nicht gerade das beste ist. Dies macht die Situation nicht gerade einfacher.

Sollte die Türkei aber Hilfe brauchen, wird der IWF bereit stehen. Eine Bedingung für finanzielle Hilfen wird aber sein, dass die Notenbank mit Zinserhöhungen gegenlenkt. Die kommenden Tage und Wochen werden also spannend werden. Zunächst gilt abzuwarten, wie man die Situation in Ankara einschätzt und welche Taten folgen werden.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!



News und Informationen zur Euro - Währung Aktie

13.07.2015 - Griechenland-Krise: Weißer Rauch aus Brüssel - DAX und Euro gewinnen deutlich

Original-News von Euro - Währung - DGAP



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2018 - Hawesko: Ein zu langer, heißer Sommer
19.10.2018 - Steinhoff International: Gläubiger geben grünes Licht
19.10.2018 - UBM legt neue Anleihe auf - Umtauschangebot vorgelegt
19.10.2018 - Merkur Bank: Zweistellige Wachstumsraten
19.10.2018 - MorphoSys: Tremfya-News von Janssen
19.10.2018 - Daimler Aktie: Gewinnwarnung, Verkaufssignal - „bad news” vor dem Wochenende
19.10.2018 - mwb: Was für eine Dividendenrendite!
19.10.2018 - UmweltBank: Nur der Kurs macht Sorge
19.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kurssturz hatte sich abgezeichnet - und nun?
19.10.2018 - RWE Aktie: Achtung, Kaufsignal


Chartanalysen

19.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kurssturz hatte sich abgezeichnet - und nun?
19.10.2018 - RWE Aktie: Achtung, Kaufsignal
19.10.2018 - E.On Aktie: Der Konter der Bullen
19.10.2018 - Deutsche Rohstoff Aktie: Die Bären in der Falle
19.10.2018 - BASF Aktie: Katastrophale Performance - kommt nun eine Gegenbewegung?
19.10.2018 - Fresenius Medical Care: Aktie vor einer Erholungsrallye?
19.10.2018 - Steinhoff Aktie: Wie geht es jetzt weiter?
19.10.2018 - Siltronic Aktie: Was ist denn hier los?
18.10.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Börse viel zu optimistisch?
18.10.2018 - Nokia Aktie: Spannender Chart vor den Quartalszahlen


Analystenschätzungen

20.10.2018 - Daimler Aktie: Reaktionen auf die Gewinnwarnung
19.10.2018 - SAP Aktie: Deutsche Bank & Co. erwarten steigende Kurse
19.10.2018 - Gerry Weber: Das sagen jetzt die Analysten
19.10.2018 - Siltronic: Deutliches Aufwärtspotenzial für die Aktie
19.10.2018 - Covestro: Druck steigt an
19.10.2018 - SAP: Viele Kaufempfehlungen nach den Zahlen
19.10.2018 - HeidelbergCement: Nach der Gewinnwarnung
18.10.2018 - Fresenius Medical Care: Alles völlig übertrieben?
18.10.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Kaufsignal, Kaufempfehlung - sieht gut aus!
18.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kursziel heftig unter Druck


Kolumnen

19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne
19.10.2018 - Gold: Erholung setzt sich fort - UBS Kolumne
19.10.2018 - DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt - UBS Kolumne
18.10.2018 - Chemie - nachlassende Dynamik im 2. Halbjahr - Commerzbank Kolumne
18.10.2018 - Siemens Aktie: Zurück am Jahrestief - UBS Kolumne
18.10.2018 - DAX: War das schon die ganze Erholung? - UBS Kolumne
17.10.2018 - Brexit: Wichtiger EU-Gipfel in Brüssel - Commerzbank Kolumne
17.10.2018 - EuroStoxx 50: Kurserholung läuft an - UBS Kolumne
Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR