SLM Solutions: Rückstand aufgeholt, neue Prognose

09.08.2018, 14:39 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: SLM Solutions Group.

Bild und Copyright: SLM Solutions Group.


Die SLM Solutions Group hat am Donnerstag Halbjahreszahlen und eine neue Prognose für das laufende Jahr vorgelegt. Beim Lübecker Konzern rechnet man nun mit einem Umsatz zwischen 115 Millionen Euro und 125 Millionen Euro, während die EBITDA-Gewinnspanne zwischen 11 Prozent und 13 Prozent liegen soll. Bisher hatten die Norddeutschen 125 Millionen Euro Umsatz und eine bereinigte EBITDA-Marge im zweistelligen Bereich in Aussicht gestellt.

Für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres weist SLM Solutions einen Umsatz von 29,64 Millionen Euro aus nach 28,99 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2017. Auf EBITDA-Basis konnte der Verlust von 4,52 Millionen Euro auf 3,81 Millionen Euro reduziert werden. Unter dem Strich klettert der Verlust je Aktie von SLM Solutions allerdings von 0,33 Euro auf 0,35 Euro.

„Nachdem wir im Laufe des ersten Quartals 2018 im Vergleich zum ersten Quartal 2017 leicht an Umsatz verloren hatten, können wir dank eines starken zweiten Quartals nun Wachstum präsentieren. Wir haben den Umsatzrückgang vollständig aufholen können. Der Blick auf den aktuellen Auftragseingang ist noch erfreulicher: Hier sind wir im Auftragseingangswert im Vergleich zum Vorjahr um rund 16% gewachsen. Auch an der Kostenstruktur haben wir intensiv gearbeitet. So konnten wir die Personalaufwandsquote um rund 8% senken und haben uns im EBITDA deutlich verbessert”, so SLM-Chef Uwe Bögershausen am Donnerstag. Zusätzliche neue Aufträge aus laufenden Gesprächen werden für 2019 erwartet.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR