Zalando Aktie rutscht ab - Konzern wird etwas pessimistischer

07.08.2018, 10:51 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: 4kclips / shutterstock.com.

Bild und Copyright: 4kclips / shutterstock.com.

Zalando hat am Dienstag Zahlen für das zweite Quartal 2018 vorgelegt. Der Berliner Konzern meldet einen Umsatzanstieg von 1,1 Milliarden Euro auf 1,33 Milliarden Euro. Auf bereinigter Basis hat der Internet-Modehändler vor Zinsen und Steuern einen Gewinn von 94 Millionen Euro erzielt, im Vorjahreszeitraum waren es 81,8 Millionen Euro. Unter dem Strich weist Zalando einen Quartalsgewinnanstieg von 47,4 Millionen Euro auf 51,8 Millionen Euro aus.

„Die starke Entwicklung unserer Kundenkennzahlen belegt, dass unser Motor weiter auf Hochtouren läuft, trotz eines anhaltend herausfordernden Marktumfelds. Unser Kundenfokus zahlt sich aus. Das Partnerprogramm wächst außerordentlich stark und hat im zweiten Quartal rund zehn Prozent des Warenvolumens ausgemacht”, sagz Zalando-Chef Rubin Ritter. Die Zahl aktiver Kunden und der Bestellungen habe neue Höchstwerte erreicht, heißt es weiter von Seiten des Unternehmens.

„Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet Zalando ein profitables Umsatzwachstum in der unteren Hälfte der angestrebten 20-25 Prozent Spanne und ein bereinigtes EBIT am unteren Ende des Zielkorridors von 220-270 Millionen Euro”, so Zalando am Dienstag zum Ausblick. Das enttäuscht die Börse: Aktuell verliert die Zalando Aktie mehr als 6 Prozent an Wert.

Auf einem Blick - Chart und News: Zalando


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Zalando: Bestellungen und aktive Kunden erreichen Höchststand im zweiten Quartal




DGAP-News: Zalando SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

Zalando: Bestellungen und aktive Kunden erreichen Höchststand im zweiten Quartal
07.08.2018 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
BESTELLUNGEN UND AKTIVE KUNDEN ERREICHEN HÖCHSTSTAND IM ZWEITEN QUARTAL

Umsatz steigt im zweiten Quartal um 20,9% auf 1.330,0 Millionen Euro; bereinigtes EBIT von 94,0 Millionen Euro bei 7,1% Marge
Neuer Höchstwert bei ... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR