Steinhoff mit Neuigkeiten - neuer Sitz für zwei wichtige Töchter

Weitere Steinhoff-Konzerngesellschaften ziehen nach Großbritannien, wo unter anderen die britische Steinhoff-Tochter Poundland angesiedelt ist. Bild und Copyright: thanasus / shutterstock.com.

Weitere Steinhoff-Konzerngesellschaften ziehen nach Großbritannien, wo unter anderen die britische Steinhoff-Tochter Poundland angesiedelt ist. Bild und Copyright: thanasus / shutterstock.com.

Nachricht vom 03.08.2018 03.08.2018 (www.4investors.de) - Am Freitag kommen Neuigkeiten von Steinhoff International. Bei den Tochtergesellschaften Steinhoff Europe AG, Steinhoff Finance Holding GmbH und Stripes US Holding Incorporated seien die Stillhalteabkommen mit den Gläubigern nun in Kraft, heißt es von Seiten des hoch verschuldeten Unternehmens. Mit den Abkommen im Rücken will Steinhoff International die schwierige finanzielle Sanierung schaffen - wir berichteten.

Weitere Umstrukturierungen sind auf den Weg gebracht. So verlagern die Tochtergesellschaften Steinhoff Europe AG und Steinhoff Finance Holding GmbH ihre Sitze von Österreich ins britische Cheltenham, wo auch die Steinhoff UK Group beheimatet ist. Die entscheidenden Fragen zu den wichtigen Sanierungsschritten sind bisher aber unbeantwortet.

Derweil bewegt sich bei der volatilen Steinhoff Aktie wenig. Zwar liegt der Aktienkurs von Steinhoff International aktuell mehr als 3 Prozent im Plus und notiert an der 16-Cent-Marke, doch charttechnisch sind neue Impulse zurzeit Mangelware. Im heutigen Tagesverlauf konnte die Steinhoff Aktie eine Unterstützungszone bei 0,148/0,152 Euro klar bestätigen und von hier nach oben abprallen.

Charttechnisch bleiben die Signalmarken wie zuletzt skizziert. Ein stabiler Anstieg der Steinhoff Aktie über 0,177/0,180 Euro wäre ein möglicher bullisher Impuls für das Papier. Um 0,197/0,202 Euro und um 0,219/0,225 Euro wären dann unterhalb des jüngsten Erholungshochs weitere charttechnische Hindernisse vorhanden. Auf dem Weg dorthin liegt ein Zwischenhindernis um 0,165/0,168 Euro. Nach unten hin ist die Marke bei 0,148/0,152 Euro eine erste Unterstützung. Neue Verkaufssignale an dieser Stelle könnten die Steinhoff Aktie dann schnell in Richtung 0,135 Euro und 0,123/0,127 Euro fallen lassen. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Steinhoff International!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2018 - Tele Columbus: Wechsel im Management
10.12.2018 - blockescence plc - gamigo-Anleihe: Handel an der Nasdaq Stockholm gestartet
10.12.2018 - Advanced Blockchain: Kauf der nakamo.to GmbH perfekt
10.12.2018 - Senvion: Neuer großer Australien-Auftrag
10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Zalando: 90 Millionen Euro für Kauf eigener Aktien
10.12.2018 - Data Modul: Das hat man an der Börse derzeit auch nicht täglich
10.12.2018 - NOXXON Pharma: Aktie mit Kurssprung - Daten angekündigt
10.12.2018 - RIB Software: Übernahme!
10.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Wird das der entscheidende Durchbruch?


Chartanalysen

10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Wird das der entscheidende Durchbruch?
10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?


Analystenschätzungen

10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt
10.12.2018 - Allianz: Positives Feedback
10.12.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel in Branchenstudie
10.12.2018 - ProSiebenSat.1: Ein Minus von 25 Prozent
10.12.2018 - IBU-tec Aktie erhält Kaufempfehlung - knapp 40 Prozent nach oben?
10.12.2018 - BASF Aktie: Fokus auf Dividendenrendite - Belastungen sollen auslaufen
10.12.2018 - Commerzbank: Kursziel der Aktie fällt deutlich
10.12.2018 - Fresenius Medial Care: Weiter im Abwärtstrend
10.12.2018 - Fresenius: Aktie besitzt starkes Potenzial
10.12.2018 - BASF: Erste Reaktion auf die Warnung


Kolumnen

10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR