mic: Ein Wendepunkt

31.07.2018, 18:08 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

2017 hat mic nach endgültigen Zahlen ein Rohergebnis von 1,8 Millionen Euro erwirtschaftet, im Vorjahr gab es ein Minus von 1,3 Millionen Euro. Nach einem Verlust von 29,7 Millionen Euro in 2016 schafft mic im vergangenen Jahr einen Gewinn von 0,1 Millionen Euro. Damit werden die vorläufigen Zahlen der im Segment Scale gelisteten Gesellschaft bestätigt. Die Verbindlichkeiten sinken von 0,9 Millionen Euro auf 0,2 Millionen Euro.

Aufsichtsratschef Jürgen Gromer sieht 2017 als Wendepunkt an: „Unter höchstem Druck hat der Vorstand in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat einen bemerkenswerten Kurswechsel eingeleitet und das alles mit größter Effizienz.“ Allein-Vorstand Andreas Empl ergänzt: „Die operativen Gesellschaften in den Geschäftsfeldern Big Data + Cloud Computing, Industrie 4.0 und Smart Sensors sind durchgehend auf Kurs. Die Produkte und Dienstleistungen verkaufen sich gut und die Kunden sind sehr zufrieden.“

Auf einem Blick - Chart und News: mic AG

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR