4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Deutsche Fachmarkt - DEFAMA

DEFAMA erhöht Prognose für Funds from Operations


30.07.2018 09:20 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das Immobilienunternehmen DEFAMA hat am Montag Zahlen zur ersten Hälfte des laufenden Jahres bekannt gegeben. Es wurden 4,23 Millionen Euro Umsatz erzielt nach 2,45 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Auf EBITDA-Basis haben die Berliner ihren operativen Halbjahresgewinn von 1,58 Millionen Euro auf 2,58 Millionen Euro erhöhen können. Unter dem Strich weist man je DEFAMA Aktie einen Überschuss von 0,24 Euro aus, das sind 7 Cent mehr als in der ersten Hälfte des vergangenen Jahres. Bei den Funds from Operations erreichte die Gesellschaft einen Anstieg von 1,09 Millionen Euro auf 1,74 Millionen Euro.

Die Gewinnprognose wird bestätigt: DEFAMA rechnet nach HGB mit einem Überschuss von 1,75 Millionen Euro für das laufende Jahr. Dagegen werden die Funds from Operations besser als erwartet sein und 3,4 Millionen Euro erreichen statt wie bisher erwarteter 3,2 Millionen Euro.

„Prognose versteht sich weiterhin ohne Effekte aus dem Joint-Venture zu Radeberg. Der entsprechende Vertrag mit der HD Gruppe wurde im Juni unterzeichnet, die Abwicklung ist im Verlauf des zweiten Halbjahres vereinbart. Zum Bilanzstichtag des Halbjahresabschlusses ist das EKZ Radeberg daher noch voll konsolidiert”, so das Unternehmen.


Lesen Sie mehr zum Thema Deutsche Fachmarkt - DEFAMA im Bericht vom 26.07.2018

DEFAMA: „Wir wollen eine hohe Ausschüttungsquote beibehalten“

Seit ziemlich genau zwei Jahren notieren die Aktien der DEFAMA Deutsche Fachmarkt an der Börse. Zum Börsenjubiläum blickt Vorstand Matthias Schrade im Exklusivinterview mit www.4investors.de nach vorne. Er berichtet dabei über mögliche Zukäufe der Gesellschaft, spricht über kommende Dividenden und erläutert die Situation in Radeberg. Schrade analysiert im Interview zudem, was sein Unternehmen von den Mitbewerbern unterscheidet.


www.4investors.de: In den vergangenen Wochen war es erstaunlich ruhig um die DEFAMA. Es gab keine Zukäufe und auch keine weiteren Meldungen. Sind Sie gerade in der Sommerpause?

Schrade:
Ich war in der Tat zwischendurch auch mal für zwei Wochen im Urlaub (lacht). Aber die Arbeit läuft im Hintergrund natürlich weiter, auch wenn Investoren immer nur die Pressemeldungen wahrnehmen. Tatsächlich endet unsere Arbeit nicht mit dem Kauf eines Objekts, sondern beginnt damit erst richtig. Außerdem haben wir ja allein seit ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Fachmarkt - DEFAMA

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Deutsche Fachmarkt - DEFAMA

29.07.2020 - Defama: Prognose erscheint konservativ
28.07.2020 - Defama: Analyst startet Coverage der Aktie
24.07.2020 - Defama kauft Baumarkt und Photovoltaik-Anlage
23.06.2020 - Defama: Liquidität wird verbessert
18.06.2020 - Defama: Explizite Bestätigung der Prognose
02.06.2020 - Defama: Kein Problem mit den Mieten
07.05.2020 - Defama: Eine überzeugte Stimme
06.05.2020 - Defama: Entspannt durch die Krise
29.04.2020 - Defama: Prognose wird explizit bestätigt
16.04.2020 - Defama will Vorabdividende ausschütten
27.03.2020 - Defama beruhigt in Krisenzeiten
13.03.2020 - Defama: Großes Vorbild für andere Konzerne in der Corona-Krise
06.03.2020 - Defama: „Wir haben richtig Gas gegeben“
02.03.2020 - Defama: Rekordkauf
26.02.2020 - Defama: Zweifache Hochstufung der Aktie
25.02.2020 - Defama: Neue Rekorde
12.02.2020 - Defama strebt in neue Höhen
08.01.2020 - Defama: Neue Stimmen zur Aktie
07.01.2020 - Irrsinn 2.0: der Immobilienausblick 2020
30.12.2019 - Defama erwirbt Nahversorgungszentrum in Norddeutschland

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.