Deutz Aktie reagiert mit Gewinn auf neue Prognose

27.07.2018, 15:30 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Kölner Motorenbauer Deutz erhöht seine Prognose für das laufende Jahr, nachdem bei einem wichtigen Zulieferer ein Streik angesichts einer Schlichtung ausgesetzt wurde. Man verzeichne nach dem ersten Halbjahr eine unverändert hohe Marktnachfrage, meldet Deutz am Freitag. Zudem sei nach der Streikaussetzung zu erwarten, dass die Zuliefererkette sich kurzfristig wieder stabilisiere.

Deutz rechnet für 2018 bei einem Umsatz von 1,6 Milliarden Euro nun eine operative Gewinnspanne von mindestens 4,5 Prozent vor Zinsen und Steuern. Der Streik habe den Umsatz im mittleren- bis hohen zweistelligen Millionen Euro Bereich belastet, so die Kölner, die bisher nach 1,48 Milliarden Euro für 2018 von einem deutlichen Umsatzanstieg ausgingen. Für die operative Gewinnspanne stellte Deutz bisher einen moderaten Anstieg nach 2,9 Prozent im Jahr 2017 in Aussicht.

An der Börse sorgen die Nachrichten für ein Kursplus bei der Deutz Aktie.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR