Grenke: „Unser Geschäftsmodell ist und bleibt hoch profitabel”

27.07.2018, 11:49 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Grenke.

Bild und Copyright: Grenke.

Der Finanzdienstleister Grenke meldet für das erste Halbjahr 2018 einen Anstieg des Neugeschäfts von 0,94 Milliarden Euro auf 1,16 Milliarden Euro. Den Halbjahresgewinn hat das Unternehmen aus Baden-Baden nach eigenen Angaben von 51,5 Millionen Euro auf 63,4 Millionen Euro steigern können. Operativ meldet Grenke einen Gewinnanstieg von 68,7 Millionen Euro auf 76,4 Millionen Euro.

Bei der Prognose gibt es von Seiten des Unternehmens keine Veränderung: „Die Prognose, im Geschäftsjahr 2018 einen Gewinn zwischen 123 und 131 Millionen Euro zu erzielen, kann daher bestätigt werden”, so Grenke am Freitag.

„Unser seit vielen Jahren bewährtes Geschäftsmodell ist und bleibt hoch profitabel. Hinzu kommt seine Zukunftssicherheit: Wir wenden es auf eine ständig wachsende Zahl neuer Service- und Produktangebote an und vertiefen unsere internationale Marktdurchdringung. Die weitere Digitalisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette eröffnet uns zusätzliche Möglichkeiten”, so Antje Leminsky, Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, zum weiteren Ausblick.

Auf einem Blick - Chart und News: Grenke AG


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: GRENKE setzt Gewinnwachstum im 1. Halbjahr 2018 fort




DGAP-News: GRENKE AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

GRENKE setzt Gewinnwachstum im 1. Halbjahr 2018 fort
27.07.2018 / 07:19


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
GRENKE setzt Gewinnwachstum im 1. Halbjahr 2018 fort

- Halbjahresgewinn legt um 23,1 % auf 63,4 Mio. EUR zu (6M-2017: 51,5 Mio. EUR)

- Sehr solide Finanzierung: Investmentgrade Rating mit stabilem Ausblick erneut bestätigt; EK-Quote steigt auf 18,8 %

- Jahresziele ... DGAP-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR