Takkt wird pessimistischer für die operative Gewinnspanne

26.07.2018, 15:26 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Takkt-Gruppe meldet für das erste Halbjahr 2018 einen Umsatz von 567,2 Millionen Euro nach 565 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Dagegen fällt der operative Halbjahresgewinn des Konzerns vor Zinsen und Steuern von 68,1 Millionen Euro auf 54,9 Millionen Euro zurück. Unter dem Strich weist das Unternehmen je Takkt Aktie einen Gewinn von 0,58 Euro aus gegenüber 0,64 Euro in der ersten Hälfte des vergangenen Jahres. Beim Cashflow ist ein Rückgang von 58,5 Millionen Euro auf 52,9 Millionen Euro zu sehen.

„m zweiten Halbjahr rechnen wir aus heutiger Sicht mit einer guten Wachstumsdynamik. Zur Steigerung der Profitabilität überprüfen wir zudem unsere Kosten und werden teilweise die Preise infolge gestiegener Frachtkosten anpassen”, sagt Takkt-Finanzvorstand Claude Tomaszewski am Donnerstag. Organisch soll 2018 ein Wachstum zwischen 2 Prozent und 4 Prozent erzielt werden, während die EBITDA-Marge am unteren Ende der Prognosespanne von 13 Prozent bis 14 Prozent liegen soll. „In Abhängigkeit des weiteren Verlaufs der weltweit zunehmenden Handelskonflikte kann eine EBITDA-Marge leicht unterhalb von 13,0 Prozent dabei nicht gänzlich ausgeschlossen werden”, so Takkt zudem.

Auf einem Blick - Chart und News: Takkt


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: TAKKT AG: TAKKT mit gutem Wachstum im zweiten Quartal




DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

TAKKT AG: TAKKT mit gutem Wachstum im zweiten Quartal
26.07.2018 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
P R E S S E M I T T E I L U N GTAKKT mit gutem Wachstum im zweiten Quartal
 

Spürbare organische Umsatzsteigerung im zweiten Quartal (+4,7 Prozent) nach schwierigem Start in das Geschäftsjahr
Akquisitionen von OfficeFurnitureOnline Ende Januar und von Runelandhs Ende Mai
... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR