Steinhoff Aktie: Wie stehen die Chancen?

Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

Nachricht vom 19.07.2018 19.07.2018 (www.4investors.de) - Nur noch ein Tag, dann stehen Neuigkeiten bei Steinhoff International an. Bis Morgen müssen sich die Gläubiger des Unternehmens entscheiden, ob sie einen zwischen dem Konzern und Gläubigervertretern ausgehandelten Sanierungsplan umsetzen. Ein Stillhalteabkommen mit den Gläubigern wird ein entscheidender Faktor in der Antwort auf die Frage, ob sich Steinhoff International sanieren könnte - oder eben nicht. Die Zustimmungsphase läuft bereits seit einigen Tagen, der SDAX-notierte Handelskonzern muss Quoten zwischen 75 Prozent und 85 Prozent bei der Zustimmung erreichen, damit der Sanierungsplan in Kraft tritt.

In dieser Phase brachten zuletzt zwei Nachrichten des Konzerns Unsicherheit an den Markt: Gleich zweimal verlängerte Steinhoff die „Early-Bird-Frist” für die Zustimmung zu dem Plan. Eine frühe Zustimmung sichert dem Gläubiger Vorteile. Die erste Fristverlängerung ließ zunächst Spekulationen hochkochen, ob Steinhoff International Probleme sehen könnte, die benötigten Zustimmungshürden zu überspringen. Bestätigt wurde dies von Unternehmensseite allerdings nicht. Stattdessen hieß es bei der zweiten Fristverlängerung, dass man positive Fortschritte mache. Konkretisiert wurde dies aber nicht, sodass Raum für Spekulationen bleibt.

Fest steht: Eine erneute Fristverlängerung gab es nicht, die „Early-Bird-Frist” lief gestern um 20 Uhr Londoner Zeit aus. Fest steht auch: Steinhoff International wird Interesse an möglichst hohen Zustimmungsquoten haben - je höher, desto gestärkter kann der niederländisch-südafrikanische Konzern einen Sanierungsversuch angehen, sofern die Mindesthürden übersprungen werden.

Steinhoff: Zuversicht steigt, aber berechtigt?


Am Aktienmarkt sorgten die Neuigkeiten natürlich nicht für eine Beruhigung. Zwar stieg die Zuversicht, dass sich Steinhoff in die Sanierung rettet, unter den Akteuren zuletzt, doch noch sind viele Details und Fragen offen. Immerhin hat der Konzern wichtige Gläubiger hinter sich bringen können, was die Chancen auf eine Rettung steigert und den zuvor zusammengebrochenen Aktienkurs des Konzerns von 0,071 Euro auf 0,225 Euro klettern ließ. Neben einigen operativ werthaltigen Tochtergesellschaften fußen die zuletzt gesteigerten Hoffnungen auf auf diese Gruppe von Gläubigern, die den ausgehandelten Sanierungsplan unterstützen, dessen Details aber noch nicht vorliegen.

Die Steinhoff Aktie bleibt volatil, gestern gab es Aktienkurse zwischen 0,175 Euro und 0,20 Euro. Auffällig: Weiterhin bleibt eine Unterstützungsmarke aus den letzten Tagen bei 0,168/0,174 Euro intakt. Nach oben hin scheinen sich um 0,202/0,207 Euro und vor allem bei 0,219/0,225 Euro charttechnische Hürden für die Steinhoff Aktie zu zeigen. Die anstehenden Nachrichten der Gesellschaft zur Gläubigerunterstützung haben indes das Zeug, heftige Kursbewegungen auszulösen - je nach Höhe der Quoten allerdings in beide Richtungen.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Steinhoff Aktie: In wenigen Tagen herrscht wohl Klarheit





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2018 - Evotec Aktie: Schreck am Dienstag
23.10.2018 - Wirecard Aktie: Kommt der nächste Absturz?
23.10.2018 - Siltronic Aktie: Voll erwischt
23.10.2018 - Fresenius Medical Care Aktie: Chance auf die Erholungsrallye
23.10.2018 - DEAG: Offerte endet am Mittag
23.10.2018 - Aixtron Aktie stürzt ab: Die Gründe
23.10.2018 - Nordex Aktie: Neuer Großauftrag, kein Befreiungsschlag
23.10.2018 - wallstreet:online capital: Ehrgeizige Pläne des Finanzvermittlers
23.10.2018 - Bayer Aktie: Verzockt - das sieht böse aus
23.10.2018 - Daimler Aktie: Wehe, wenn diese Marke fällt


Chartanalysen

23.10.2018 - Evotec Aktie: Schreck am Dienstag
23.10.2018 - Wirecard Aktie: Kommt der nächste Absturz?
23.10.2018 - Siltronic Aktie: Voll erwischt
23.10.2018 - Fresenius Medical Care Aktie: Chance auf die Erholungsrallye
23.10.2018 - Aixtron Aktie stürzt ab: Die Gründe
23.10.2018 - Bayer Aktie: Verzockt - das sieht böse aus
23.10.2018 - Daimler Aktie: Wehe, wenn diese Marke fällt
23.10.2018 - BYD Aktie: Keine Panik, wichtige Supports intakt
23.10.2018 - Commerzbank Aktie: Wechselbad der Gefühle
23.10.2018 - Geely Aktie schickt Trader in die Zitterpartie


Analystenschätzungen

23.10.2018 - Geely: Ein heftiger Absturz
23.10.2018 - Bayer: Eine deutliche Kursreaktion auf das Urteil
23.10.2018 - Gerry Weber: Die Skepsis bleibt
23.10.2018 - BASF: Zweifache Abstufung
23.10.2018 - Leoni: Abwärtstrend setzt sich fort
22.10.2018 - Tom Tailor: Prognose in Gefahr
22.10.2018 - ProSiebenSat.1: Minus 12 Prozent
22.10.2018 - Daimler: Die Sorgen werden nicht geringer
22.10.2018 - Daimler: Eine Frage des Vertrauens
22.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein deutlicher Einschnitt


Kolumnen

23.10.2018 - DAX: Test der Tiefs, Abwärtsdynamik möglich - Donner + Reuschel Kolumne
23.10.2018 - Krisenbarometer Renminbi: Neue Abwertungsrunde wohl kaum zu vermeiden - Commerzbank Kolumne
23.10.2018 - S&P 500: Aufwärtstrend unter Druck - UBS Kolumne
23.10.2018 - DAX: Zwischenerholung bereits beendet? - UBS Kolumne
22.10.2018 - SKS weiterhin aktiv: DAX etwas fester in die neue Woche - Donner + Reuschel Kolumne
22.10.2018 - Facebook Aktie bleibt angeschlagen - UBS Kolumne
22.10.2018 - DAX: Verkaufsdruck lässt nicht nach - UBS Kolumne
19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne
Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR