VTG kommentiert Übernahmeversuch: „Angebotspreis nicht angemessen”

16.07.2018, 17:25 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: VTG.

Bild und Copyright: VTG.

Die Hamburger VTG AG hat sich am Nachmittag zum heute angekündigten Übernahmeangebot geäußert. Die Morgan-Stanley-Infrastructure-Tochtergesellschaft Warwick Holding GmbH will einen Betrag von 53 Euro je VTG Aktie zahlen. Mit der Kühne Holding hat der nach Warwick zweitgrößte VTG Aktionär die Offerte bereits akzeptiert und eine Vereinbarung mit Warwick unterzeichnet. Dagegen sieht der Vorstand der Hanseaten das Angebot skeptisch.

„Der angekündigte Angebotspreis von 53 Euro reflektiert unseres Erachtens jedoch nicht das Potential der Gesellschaft und ist daher aus heutiger Sicht des Vorstands nicht angemessen”, sagt VTG-Chef Heiko Fischer am Montagnachmittag. „Wir stehen einem konstruktiven Dialog mit der Bieterin aufgeschlossen gegenüber. Sobald uns die Angebotsunterlage vorliegt, werden wir eingehend prüfen, ob das Angebot im Interesse der Gesellschaft, unserer Mitarbeiter und Aktionäre ist”, so der Manager. Aus dem Konzern kommt unter anderem Kritik an einer zu geringen Kontrollprämie - das Angebot liege lediglich 4 Prozent über dem volumengewichteten durchschnittlichen Börsenkurs der VTG Aktie in den letzten drei Monaten. Zudem seien Zukunftsperspektiven in der Offerte nicht ausreichend berücksichtigt, kritisiert VTG. Mit dem Unternehmen sei das Angebot nicht abgestimmt worden, heißt es.

Als Folge der Offerte war die VTG Aktie im Handel am Montag bis auf 56,00 Euro geklettert, kurz nach 17 Uhr wurde das Papier bei 54,30 Euro gehandelt. An der Börse waren erste Stimmen zu vernehmen, die auf ein höheres Angebot setzen.

Mehr zum Thema:

VTG Aktie mit Kurssprung - Übernahmeangebot steht an

Im Handel am Montag macht die VTG Aktie einen deutlichen Kurssprung. Bis auf 56,00 Euro reicht der Anstieg bisher, aktuell liegt der Aktienkurs des Logistikkonzerns bei 55,00 Euro mit 14,23 Prozent im Plus. Der Grund für die Rallye sind aktuelle Neuigkeiten: Die Warwick Holding GmbH aus dem Einflussbereich der Morgan Stanley Infrastructure Inc. will ein Übernahmeangebot für das Hamburger Unternehmen vorlegen.Bereits jetzt ist die Warwick Holding mit 29 Prozent an VTG beteiligt ... 4investors-News weiterlesen.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Angekündigtes Übernahmeangebot durch eine von Morgan Stanley Infrastructure Inc. beratene Beteiligungsgesellschaft




DGAP-News: VTG Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Übernahmeangebot

Angekündigtes Übernahmeangebot durch eine von Morgan Stanley Infrastructure Inc. beratene Beteiligungsgesellschaft
16.07.2018 / 17:18


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Angekündigtes Übernahmeangebot durch eine von Morgan Stanley Infrastructure Inc. beratene Beteiligungsgesellschaft

Hamburg, 16. Juli 2018. Die Warwick Holding GmbH, eine indirekte Tochtergesellschaft von ... DGAP-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR