Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

Geely Aktie: Eine handfeste Enttäuschung, aber… - Chartanalyse

US-Präsident Donald Trump will weitere chinesische Warenimporte mit Strafzöllen belegen. Bild und Copyright: Michael Candelori / shutterstock.com.

US-Präsident Donald Trump will weitere chinesische Warenimporte mit Strafzöllen belegen. Bild und Copyright: Michael Candelori / shutterstock.com.

Nachricht vom 11.07.2018 11.07.2018 (www.4investors.de) - Nachdem es am Dienstag für die Geely Aktie zwischenzeitlich gut aussah, hat sich das charttechnische Bild des chinesischen Autotitels heute wieder eingetrübt. Am Dienstag war der Titel an der Börse in Hongkong noch bis auf 20,85 Hongkong-Dollar geklettert. Mit der Entwicklung hatte Geelys Aktienkurs charttechnische Kaufsignale an den Widerstandsmarken um 19,38/19,72 Hongkong-Dollar sowie zwischen 20,25 Hongkong-Dollar und 20,45/20,50 Hongkong-Dollar erreicht, doch diese werden heute einkassiert. Bis auf 19,20 Hongkong-Dollar rutscht die Geely Aktie am Mittwoch ab, kann sich aber wieder erholen und notiert zurzeit nur noch mit 1,93 Prozent im Minus bei 19,85 Hongkong-Dollar.

Auslöser der Entwicklung dürften vor allem die sich abzeichnenden erneuten Eskalationen in der Auseinandersetzung zwischen China und den USA sein, die mittlerweile deutliche Züge eines Handelskriegs annehmen. Weitere chinesische Produkte werden wohl von den USA mit Import-Strafzöllen belegt und es ist absehbar, dass China darauf reagieren wird. Das setzt den Markt und auch die Geely Aktie unter Druck.

Charttchnisch kann der Aktienkurs des Autobauers immerhin die erste der beiden Signalzonen wieder zurück erobern, die heute zwischenzeitlich unterschritten wurde. Dagegen bleiben die Hindernisse zwischen 20,25 Hongkong-Dollar und 20,45/20,50 Hongkong-Dollar sowie auch das gestrige Tageshoch bei 20,85 Hongkong-Dollar außer Reichweite. Stabile Kaufsignale an diesen Marken und bei 21,15/21,25 Hongkong-Dollar bleiben für die Geely Aktie wichtige charttechnische Trendwendesignale.

Bleiben diese weiter aus, könnte es vor allem mit weiteren Eskalationen zwischen China und den USA gefährlich werden. Weitere charttechnische Verkaufssignale an der Zone bei 18,30/18,52 Hongkong-Dollar würden zunächst aber keine großen neuen Abwärtspotenziale für das Autopapier bedeuten. Die nächsten Unterstützungsmarken für die Geely Aktie liegen mit 17,94/18,00 Hongkong-Dollar und oberhalb von 17,58 Hongkong-Dollar schon in der Nähe. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Geely!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2018 - UniDevice: Noch fehlt es an der Bekanntheit
13.12.2018 - Dr. Hönle: Kurz vor den Zahlen
13.12.2018 - Ekosem-Agrar: Expansion belastet das Ergebnis
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - DCI setzt auf weiteres Wachstum
13.12.2018 - BASF baut Vorstand um - Kandidaten für den Aufsichtsrat
13.12.2018 - Gigaset: Finanzvorstand Mathys geht
13.12.2018 - SNP meldet: Alle Aktien platziert
13.12.2018 - Traumhaus: Eine besondere Premiere
13.12.2018 - RWE will Vorzugsaktien wandeln


Chartanalysen

13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Fehlsignal am Morgen!
13.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Der entscheidende Schlag fehlt noch
13.12.2018 - Mutares Aktie: Das eine entscheidende Signal fehlt … noch?
13.12.2018 - BASF Aktie: Interessanter Chart und attraktive Dividendenrendite
13.12.2018 - Steinhoff Aktie: Erholungsrallye könnte weiter gehen, wenn…
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Start der Erholungsrallye?
12.12.2018 - BYD Aktie: Interessante Kaufsignale, aber…
12.12.2018 - Fintech Group Aktie: Geht hier was für die Bullen?
12.12.2018 - Commerzbank Aktie: Startet die Kurserholung?


Analystenschätzungen

13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet
13.12.2018 - BASF Aktie: Kursziele sinken, dennoch gibt es Kaufempfehlungen
13.12.2018 - Fresenius Aktie weiter in Turbulenzen - zu tief gefallen?
13.12.2018 - General Electric Aktie: Ist der Boden gefunden?
12.12.2018 - Euromicron Aktie: Hoffnungen für 2019
12.12.2018 - SNP Aktie: Kursziel wird wegen Kapitalerhöhung deutlich gesenkt
12.12.2018 - Fresenius Aktie: Drei interessante Neuigkeiten
12.12.2018 - Infineon Aktie: Langfristig gute Perspektiven


Kolumnen

13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne
13.12.2018 - DAX: Erholung gewinnt an Fahrt - UBS Kolumne
13.12.2018 - Theresa May übersteht das Misstrauensvotum der Tory-Fraktion - VP Bank Kolumne
12.12.2018 - USA: Inflationsrückgang auf 2,2% gibt Vorgeschmack auf nahe Zukunft! - Nord LB Kolumne
12.12.2018 - Grossbritannien: Theresa May muss sich einem Misstrauensvotum stellen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR