Akasol Aktien kommen zu 48,50 Euro an die Börse - IPO


Nachricht vom 28.06.2018 28.06.2018 (www.4investors.de) - Akasol hat den Ausabepreis für die eigenen Aktien im Rahmen des IPO zum Börsengang festgelegt. Die Papiere sollen zu 48,50 Euro platziert werden, heißt es aus dem Unternehmen. Insgesamt gehen rund 2,433 Millionen Akasol Aktien an die Anleger - „davon 2.061.856 neu ausgegebene Aktien aus einer Kapitalerhöhung und 371.185 bestehende Aktien aus dem Besitz der verkaufenden Aktionäre, einschließlich 221.185 Aktien zur Abdeckung der Mehrzuteilung”, wie das Unternehmen mitteilt. Den Emissionserlös aus der Kapitalerhöhung beziffert Akasol auf rund 100 Millionen Euro.

„Unser Börsengang ist mehrfach überzeichnet und wir haben viele langfristig orientierte Investoren für uns gewinnen können. Wir gehen jetzt zügig daran, mit dem Emissionserlös unseren Wachstumsplan umzusetzen”, sagt Akasol-CEO Sven Schulz.

Der Handel mit den Aktien der Gesellschaft soll am morgigen Freitag starten. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Die komplette News des Unternehmens - DGAP-News: AKASOL AG legt Angebotspreis auf 48,50 EUR pro Aktie fest



DGAP-News: AKASOL AG / Schlagwort(e): Börsengang

AKASOL AG legt Angebotspreis auf 48,50 EUR pro Aktie fest
28.06.2018 / 00:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
DIE IN DIESER BEKANNTMACHUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG, NOCH ZUR WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT.AKASOL AG legt Angebotspreis auf 48,50 EUR pro Aktie fest

Darmstadt, 27. Juni ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR