Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende

22.06.2018, 12:47 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Gewinn von Publity fällt 2017 noch kleiner aus, als dies mit den vorläufigen Zahlen gemeldet wurde. Unterm Strich stehen 10,1 Millionen Euro, im Vorjahr lag der Nettogewinn bei 23,1 Millionen Euro. Mit den vorläufigen Zahlen hatte Publity für 2017 einen Gewinn von 11,2 Millionen Euro gemeldet. Je Aktie kommt Publity auf einen Gewinn von 1,67 Euro, bei den vorläufigen Zahlen stand der Wert bei 1,87 Euro je Aktie. Im Vorjahr waren es 3,89 Euro. Das EBIT sinkt von 23,6 Millionen Euro auf 16,1 Millionen Euro.

Eine Dividende soll es nicht geben. Vor einem Jahr gab es 2,80 Euro je Aktie. Daran hatte sich in der Folge ein Streit mit Investoren der Publity-Anleihe entzündet. Diese sahen in der Höhe eine Verletzung der Anleihebedingungen, es kam zu Kündigungen. Die Sachlage ist noch immer nicht geklärt. Derzeit versucht ein gemeinsamer Vertreter eine Lösung rund um die Anleihe zu finden.


Auf einem Blick - Chart und News: publity

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR