Deutsche Post: Nächster Erfolg für den Streetscooter

Die neue Streetscooter-Produktion in Düren ist angelaufen. Bild: Johannes Stoffels/www.4investors.de

Die neue Streetscooter-Produktion in Düren ist angelaufen. Bild: Johannes Stoffels/www.4investors.de

30.05.2018 18:12 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Vor wenigen Jahren war die Elektromobilität bei der Deutschen Post noch eher ein Randthema. Dann kam der Einstieg und die vollständige Übernahme von Streetscooter und seitdem gewinnt die Thematik an Dynamik. Inzwischen fahren 6.000 E-Auto von Streetscooter für die Post. Das Ziel ist es, jährlich 5.000 neue Streetscooter in die Post-Flotte zu integrieren. Zudem steigt die Nachfrage aus der Industrie aber auch vom Handwerk und aus Kommunen deutlich an.

Deshalb hat die Post heute in Düren einen zweiten Produktionsstandort für den Streetscooter eröffnet. Genau wie im Stammwerk in Aachen können dort jährlich 10.000 E-Autos gebaut werden, ganz auf die Wünsche der Kunden abgestimmt. Der Preis je Wagen liegt je nach Ausstattung zwischen 30.000 Euro und rund 45.000 Euro. Die bis zu 85 Kilometer/Stunde schnellen Lieferwagen können abhängig vom Einsatz bis zu 187 Kilometer weit fahren. Dann müssen sie für 4,5 Stunden bis 13 Stunden an die Steckdose.

Zu den Investitionskosten für das neue Werk will sich die Post auch auf Nachfrage nicht äußern. Zu künftigen Investitionsplänen hält man sich ebenso bedeckt. Allerdings betont Post-Vorstand Jürgen Gerdes, dass es eine steigende Nachfrage von Drittkunden nach StreetScootern gebe. Er geht davon aus, dass die E-Mobilität eine große Zukunft haben werde. Ein drittes Werk sei jedoch derzeit nicht in der Planung, so seine Antwort auf Nachfrage unserer Redaktion.

Täglich kann die Post in Düren auf 26.000 Quadratmetern im Ein-Schicht-Betrieb 46 Fahrzeuge herstellen. 250 Personen finden dort bis zum Jahresende einen Job. Für den bei der Eröffnung anwesenden NRW-Ministerpräsident Armin Laschet ist dies ein aktiver Strukturwandel im Rheinischen Revier. Er kann sich vorstellen, dass in der Region auch bald eine Batterieproduktion aufgebaut werden könnte. Mehrere Interessenten hätten sich bei ihm schon gemeldet. Post-Vorstand Gerdes steht dem Thema Batterien ebenfalls positiv gegenüber, er spricht in diesem Zusammenhang von „work in progress“.

Zumindest Gedankenspiele scheint es bei der Post hinsichtlich eines möglichen Börsengangs von Streetscooter zu geben. Gerdes bezeichnet die Autoproduktion als nicht zum Kerngeschäft gehörend. Man kümmere sich um diesen Aspekt, um den Eigenbedarf zu decken. Theoretisch ist es daher aus seiner Sicht denkbar, dass es zu einem IPO der E-Autos kommen kann. Man will die Firma aber zunächst aufbauen, erfolgreich und profitabel machen. Aus Sicht von zwei bis drei Jahren könnte dann ein IPO erfolgen.

Daten zum Wertpapier: Deutsche Post DHL
Zum Aktien-Snapshot - Deutsche Post DHL: hier klicken!
Ticker-Symbol: DPW
WKN: 555200
ISIN: DE0005552004
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Deutsche Post DHL

13.07.2021 - Deutsche Post: Neue Prognose ist zu vorsichtig
08.07.2021 - Deutsche Post: Konsens liegt über der Prognose
08.07.2021 - Deutsche Post: Nahe am Allzeithoch
07.07.2021 - Deutsche Post erreicht Gewinnziel für 2023 schon in diesem Jahr
04.06.2021 - Deutsche Post: Aktie wird abgestuft
04.06.2021 - Deutsche Post: Kursziel steigt deutlich an
06.05.2021 - Deutsche Post: Nach dem Allzeithoch
06.05.2021 - Am Morgen: Deutsche Post, Hannover Rück, Norma Group und Siemens Energy im Fokus - Nord LB Kolumne
05.05.2021 - Deutsche Post: Prognosen steigen klar an
05.05.2021 - Deutsche Post DHL: „Das beste Auftaktquartal aller Zeiten”
05.05.2021 - Analystenerwartungen zu übertreffen gilt als Kür - BÖAG Kolumne
28.04.2021 - Deutsche Post: Dynamik lässt nach
14.04.2021 - Deutsche Post: 7 Milliarden Euro im Blick
13.04.2021 - Deutsche Post: Intaktes Wachstum
12.04.2021 - Deutsche Post: Kurs übertrifft Kursziel
12.04.2021 - Deutsche Post: Neue Rekorde
09.04.2021 - Deutsche Post: Guter Jahresauftakt sorgt für neue Prognose
23.03.2021 - Am Morgen: Deutsche Post, Evotec, Traton und VW im Fokus - Nord LB Kolumne
11.03.2021 - Deutsche Post: Doppelte Hochstufung der Aktie
10.03.2021 - Deutsche Post: Klares Kaufvotum für die Aktie

DGAP-News dieses Unternehmens

07.07.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Ad hoc: Deutsche Post AG übertrifft auch in Q2 Erwartungen und ...
07.05.2021 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
09.04.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG übertrifft Q1 Erwartungen deutlich und erhöht Ergebnisprognose für ...
09.03.2021 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
08.03.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 ...
12.01.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post AG erhöht Ergebnisprognose für 2022 nach ...
07.10.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG erhöht Ergebnisprognose für 2020 nach vorläufigen Q3-Zahlen ...
07.07.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AGDeutsche Post AG stellt auf Basis der vorläufigen Ergebnisse des 2. ...
07.04.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post AG hebt Prognose für 2020 ...
10.03.2020 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.