Staramba Aktie stürzt ab - das sind die News dazu

Die Berliner Unternehmenszentrale von Staramba. Bild und Copyright: Staramba.

Die Berliner Unternehmenszentrale von Staramba. Bild und Copyright: Staramba.

Nachricht vom 28.05.2018 28.05.2018 (www.4investors.de) - Für die Staramba Aktie geht es im Handel am Freitag stark nach unten. Das bisherige Tagestief ist bei 38,60 Euro notiert, aktuell liegt das Papier bei 45,40 Euro mit mehr als 27 Prozent im Minus. Der Grund für den Absturz liegt in einer Unternehmensmeldung: Der Abschlussprüfer BDO versagt dem Unternehmen die Erteilung eines Versagungsvermerks für den Jahresabschluss und den Lagebericht 2017.

Um die Begründung für das versagte Testat gibt es Differenzen zwischen dem Unternehmen und den Prüfern. Diese hätten „mitgeteilt, dass die gesetzlichen Vertreter der Staramba SE die für die Prüfung der Umsatzrealisation sowie des Bestands der Forderungen erforderlichen Aufklärungen und Nachweise nicht erbracht haben sollen”, melden die Berliner. Die schätzen die Lage anders ein. Dass BDO den Bestätgungsvermerk versage, geschiehe zu Unrecht, so Staramba. Weitere Details hierzu nennt man aber nicht.

Für das Unternehmen kommen die Probleme zur Unzeit: Die Berliner wollen im kommenden Monat ihrer eigenen Kryptowährung einen entscheidenden Schritt näher kommen. Das Unternehmen kündigte am Freitag den Verkaufsstart des Staramba.Token für den 20. Juni an - wir berichteten. „Die Registrierungen für den Verkaufsstart des STARAMBA.Token liegen mit bereits 12.000 Anmeldungen deutlich über den Erwartungen. Die Planungen werden wie angekündigt mit einem unverändert gültigen Zeitplan umgesetzt”, so der Konzern heute zu den weiteren Planungen.

Derweil teile man zwar die Auffassung der Abschlussprüfer nicht, will diese aber prüfen lassen. Eine andere, laut Staramba „renommierte” Wirtschaftsprüfungsgesellschaft soll ein Gutachten zu den Gründen von BDO, den Bestätigungsvermerk zu versagen, anfertigen. „Zu diesem Zweck sollen ausgewiesene Experten für Finanzen und Wirtschaftsprüfung in den Verwaltungsrat einziehen. Unter der neuen Leitung wird ein Prüfungsausschuss gebildet werden, der in Zukunft die Wirtschaftsprüfungen fachlich vorbereitet und begleitet”, kündigt Staramba am Montag zudem an. Die Finanzierung sei gesichert, so die Berliner: Es stehen Mittel in Höhe von 5,5 Millionen Euro zur Verfügung. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Staramba: Virtuelle Welten sorgen für große Umsatzziele
27.04.2018 - Die Pläne von Staramba für die nahe Zukunft sind atemberaubend. Das Wort ambitioniert war in diesem Zusammenhang zuletzt ebenso zu hören. Der Umsatz der Berliner soll demnach in den kommenden Jahren regelrecht explodieren. Lag er 2017 nach bisherigen Erkenntnissen bei rund 16 Millionen Euro, so soll er 2020 circa 85 Millionen Euro erreichen. 2021 könnte er, nach den aktuellen Schätzungen von Staramba, auf etwa 200 Millionen Euro ansteigen.

Dabei soll das künftige Wachstum auf drei Säulen beruhen, wie Vorstandschef Christian Daudert auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK) erläutert. User können sich ihren eigenen, realistischen 3D-Avatar erschaffen. Ein solches 3D Scanning bieten auch andere Anbieter an. Diese müssen die Avatare in der Folge aber nachbearbeiten, was bei Staramba entfällt. Die Berliner planen, die größte naturgetreue 3D-Avatar Datenbank der Welt aufzubauen. Schon jetzt hat man rund 80 Lizenzpartner auf diesem Gebiet. Dazu zählen Fußballclubs wie... 4investors-News weiterlesen.


Die komplette News des Unternehmens
DGAP-News: STARAMBA SE: Verwaltungsrat teilt Einschätzung des Abschlussprüfers zu versagtem Bestätigungsvermerk nicht - Maßnahmen zur Aufklärung eingeleitet



DGAP-News: Staramba SE / Schlagwort(e): Sonstiges

STARAMBA SE: Verwaltungsrat teilt Einschätzung des Abschlussprüfers zu versagtem Bestätigungsvermerk nicht - Maßnahmen zur Aufklärung eingeleitet
28.05.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
STARAMBA SE: Verwaltungsrat teilt Einschätzung des Abschlussprüfers zu versagtem Bestätigungsvermerk nicht - Maßnahmen zur Aufklärung eingeleitet
Berlin, 28. Mai 2018
Der Verwaltungsrat der STARAMBA SE (XETRA: 99SC) teilt nicht die am vergangenen Freitag, den 25. Mai 2018, kommunizierte Einschätzung des Abschlussprüfers, der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, zur Erteilung eines Versagungsvermerks für den Jahresabschluss und den Lagebericht 2017. Gleichzeitig nimmt die STARAMBA SE die vermeintlichen Gründe, die zur Versagung des Bestätigungsvermerkes geführt haben, ausgesprochen ernst. Aus diesem Grund hat der Verwaltungsrat bereits Maßnahmen zur konsequenten Aufklärung eingeleite ... DGAP-News weiterlesen.
Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Original-News von Staramba - DGAP

14.02.2019 - DGAP-News: STARAMBA SE: Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2017 entlastet Verwaltungsrat und ...
13.02.2019 - DGAP-News: STARAMBA SE: Vorläufige Zahlen bestätigen erfolgreiches Geschäftsjahr ...
13.12.2018 - DGAP-News: STARAMBA nimmt Stellung zur Liquiditätslage und distanziert sich von Falschmeldungen in ...
06.12.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE schließt Verkauf der hauseigenen Kryptowährung STARAMBA.Token erfolgreich ...
03.12.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Verwaltungsrat erwägt zivil-, straf- und berufsrechtliche Schritte gegen ...
30.11.2018 - DGAP-Adhoc: Staramba SE: Feststellung und Billigung des geänderten Jahresabschlusses und ...
30.11.2018 - DGAP-News: Jahresabschluss 2017: STARAMBA SE mit signifikantem Umsatzanstieg im Geschäftsjahr 2017 ...
30.10.2018 - DGAP-Adhoc: Staramba SE: Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2017 am 30. November 2018; ...
09.10.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE empfängt als Repräsentant der deutschen Hightech-Industrie die chilenische ...
14.09.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE steigt mit der Eröffnung eines der größten Motion-Capture-Studios in ...
07.09.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Erfolgreiche Ausweitung der langjährigen Zusammenarbeit mit KONAMI für ...
27.08.2018 - DGAP-Adhoc: Staramba SE: Kooperationsvertrag mit dem FC Bayern München ...
24.07.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Partnerschaft mit THE MARVEL EXPERIENCE TOUR zur Premiere der Location ...
13.06.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Pre-Sale der hauseigenen Kryptowährung STARAMBA.Token ...
28.05.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Verwaltungsrat teilt Einschätzung des Abschlussprüfers zu versagtem ...
25.05.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE startet den Initial Token Sale der hauseigenen Kryptowährung ...
25.05.2018 - DGAP-Adhoc: Staramba SE: Abschlussprüfer erteilt aufgrund von Prüfungshemmnissen ...
30.04.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: COO Frédéric Cremer scheidet aus Geschäftsführung aus ...
15.02.2018 - DGAP-News: Staramba SE übertrifft Umsatzprognose 2017 - Deutlicher Ausbau des digitalen ...
11.12.2017 - DGAP-News: Staramba SE: Erfolgreicher Pre-Sale der eigenen Kryptowährung ROYALTY erwartet - CEO ...

Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.02.2019 - Commerzbank Aktie: Gleich zwei gute News!
15.02.2019 - MPC Capital bestätigt vorläufige Zahlen für 2018
15.02.2019 - Lang & Schwarz: Dividende sinkt - Rückstellung belastet Ergebnis
15.02.2019 - Scout24 Aktie stark im Plus - Übernahmeofferte stößt auf Zustimmung
15.02.2019 - R-Logitech vor Übernahme
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - KPS Aktie mit Kursrallye - Kaufsignale und Zahlen
15.02.2019 - Mensch und Maschine erhöht Dividende - „gesundes organisches Wachstum”


Chartanalysen

15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…
14.02.2019 - Voltabox Aktie: Bodenbildung im zweiten Anlauf?
14.02.2019 - Qiagen Aktie: Jetzt wird es interessant!


Analystenschätzungen

15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch
14.02.2019 - Daimler Aktie: 60 Prozent Gewinnpotenzial
14.02.2019 - Telefonica Deutschland: Neue Analystenstimmen zur Aktie


Kolumnen

15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne
14.02.2019 - DAX: Trüber Politik-Nebel mit wenig charttechnischer Bewegung - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2019 - USA: Kerninflationsrate bleibt auf relativ hohem Niveau - VP Bank Kolumne
13.02.2019 - Dammbruch in Brasilien - Steigende Eisenerzpreise - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR