Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 23.05.2018 23.05.2018 (www.4investors.de) - Der Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass (Brent) ist auf die zwei außerordentlichen Faktoren Venezuela und Iran zurückzuführen. Wobei bisher nur durch den Produktionseinbruch (650 Tsd. Fass/Tag unter Vj.) in Venezuela das Angebot belastet wird. Ein Aufleben des Ölembargos gegen den Iran könnte das Angebot nochmals um ca. 1 Mio. Fass/Tag reduzieren. Der Preisanstieg stimuliert zwar anderweitig die Produktion, aber dabei macht es kurz- und mittelfristig keinen großen Unterschied, ob 60 oder 80 $/Fass gezahlt werden. Der wesentliche Produktionsanstieg findet in den USA statt – um ca. 120 Tsd. Fass/Monat. Per saldo könnten also auch mögliche Iran-Ausfälle ausgeglichen werden.

Anleihen


Euroraum: Einkaufsmanagerindizes (Mai), 10:00 Uhr
Großbritannien: Verbraucherpreise (April), 10:30 Uhr
USA: Neubauverkäufe (April), 16:00 Uhr
USA: Fed veröffentlicht FOMC-Protokoll, 20:00 Uhr

Für die Besitzer italienischer Staatsanleihen war der gestrige Tag endlich wieder ein guter. Seit rund einem Monat waren die Risikoaufschläge italienischer Titel gegenüber Bundesanleihen kräftig angestiegen und erreichten am Montag bei zehnjährigen Papieren ein Jahreshoch von 188 Basispunkten. Gestern erfolgte eine Gegenbewegung mit einer Einengung von zeitweise über zehn Basispunkten, dies entsprach einer Rendite von 2,32%. Auch die Aufschläge weiterer Anleihen aus Staaten der Europeripherie konnten sich erholen. Der Markt reagierte damit erst einmal erleichtert auf die Präsentation Giuseppe Contis als zukünftigen Ministerpräsidenten. Die Koalition aus Fünf-Sterne-Bewegung und Lega hatten sich am Montagabend auf den 54 Jahre alten Juraprofessor geeinigt. Staatspräsident Sergio Mattarella hat sich jedoch Bedenkzeit dafür ausbedungen, ob er diesem Vorschlag zustimmt. Mattarella wünscht sich eher einen europakonformen Kandidaten, um die Märkte zu beruhigen und Spannungen mit den Partnerstaaten in Europa gering zu halten. Schon am Wochenende hatte es unter anderem zwischen Rom und anderen europäischen Hauptstädten eine Auseinandersetzung über die Regeln und die Zukunft des Euros gegeben. So sagte der französische Finanzminister Bruno Le Maire, dass die Stabilität des gesamten Euro-Gebiets bedroht sei, wenn sich Italien nicht an die Spielregeln für Defizit, Schulden und Banken halte. Mit Spannung werden heute die Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor des Euroraums erwartet. Die ersten vier Monate des Jahres zeigten eine kontinuierliche Verschlechterung. Der negative Trend dürfte sich auch in den Maidaten fortsetzen.

Aktien


Heute keine relevanten Unternehmenstermine

Nach zögerlichem Start konnten die europäischen Aktienbörsen am gestrigen Dienstag sukzessive zulegen. Vor allem die Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China und hier insbesondere die Ankündigung aus dem Reich der Mitte, die Importzölle für Automobile per 1.Juli von derzeit 25% auf 15% zu senken, erwies sich als Triebfeder. Der deutsche Leitindex Dax 30 profitierte vor allem vom Kurssprung bei ThyssenKrupp (+9,6%). Die Aktien des Stahlkonzerns führten wegen der Spekulationen um den Einstieg eines Finanzinvestors mit deutlichem Abstand das Kurstableau an. Auch die Aktien der deutschen Autobauer mit BMW (+2,6%) an der Spitze gehörten in diesem Umfeld zu den Dax-Favoriten. Im MDax legten die Titel von Leoni (+3,3%) nach einer positiven Analystenstudie deutlicher zu. Im EURO-STOXX 50 erholten sich die Sektoren Telekommunikation (+1,9%) und Banken (+1,5%) von den Kursabschlägen des Vortags. Neben Automobilen (+0,9%) standen auch Grundstofftitel (+1,1%) im Fokus. Stärkste Einzeltitel waren die Anteilscheine von Orange (+4,1%). An der Wall Street mussten die Indizes dem starken Wochenbeginn Tribut zollen und kamen so bereits zur Eröffnung kaum von der Stelle. Im weiteren Handelsverlauf sorgten dann Irritationen um das bevorstehende Gipfeltreffen zwischen Präsident Trump und Kim Jong Un für Kursdruck. In diesem Umfeld tendierten zyklische Branchen insgesamt schwächer, während sich die defensiven Sektoren stabil hielten. Positiv stachen Finanztitel (+0,6%) heraus. Auch hier profitierten Automobiltitel von den Nachrichten aus China. An den asiatischen Aktienbörsen belasten die Sorgen um neue Spannungen zwischen den USA und Nordkorea und sorgen in der Breite für schwächere Kurse. Auch die europäischen Märkte werden in der Eröffnung mit leichten Abgaben erwartet. (Redakteur: Externer Kolumnist)

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Commerzbank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Öl - Rohstoffe!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


News und Informationen zur Öl - Rohstoffe Aktie

Original-News von Öl - Rohstoffe - DGAP

18.12.2018 - EQS-Adhoc: Orascom Development Holding AG: hat mit Thomas Cook, einem der grössten ...
18.12.2018 - EQS-Adhoc: Kardex AG: Verstärkung der Führung bei ...
18.12.2018 - EQS-Adhoc: MEIER TOBLER MIT ERFOLGREICHEM VERKAUF DER KERAMIKLAND-IMMOBILIEN - STANDORTE CHAM UND ...
18.12.2018 - EQS-Adhoc: MEIER TOBLER MIT ROCHADE IN DER GESCHÄFTSLEITUNG UND NEUEM CFO PER 1. AUGUST ...
18.12.2018 - DGAP-News: Nordex erhält Folgeauftrag über 83 MW aus ...
18.12.2018 - DGAP-News: creditshelf startet zusammen mit CrossLend die erste digitale Verbriefung von ...
18.12.2018 - DGAP-News: M1 Kliniken AG startet Auslandsexpansion: Fachzentrum für ästhetische Medizin in Wien ...
18.12.2018 - DGAP-News: KION GROUP AG: KION Group sucht mit neuem Trainee Programm junge ...
18.12.2018 - 5vor Flug GmbH: ...
18.12.2018 - DGAP-News: Global Blockchain Technologies Corp.: Global Blockchain schließt Übernahme von X2 ...
18.12.2018 - DGAP-News: RIB Software SE (RIB) unterzeichnet einen Phase-II-Auftrag (Nr. 27 / 2018) mit der ...
18.12.2018 - DGAP-News: Sto SE & Co. KGaA erwirbt Liaver GmbH & Co. ...
18.12.2018 - DGAP-News: PAYBACK erwirbt Lizenzrecht von der UMT United Mobility Technology AG - Vereinbarung ...
18.12.2018 - DGAP-News: Katjes International gewinnt Olaf Wilcke als Chief Sales ...
18.12.2018 - DGAP-News: Günstig ordern: DADAT Bank nimmt Börse gettex ...
18.12.2018 - Your Family Entertainment AG: Heiteres neues Jahr auf 'RiC' TV mit Komödien am Samstag! Your ...
18.12.2018 - Weltweite Analyse: Erfolgreiche Gründer genießen in Deutschland einen besonders hohen sozialen ...
18.12.2018 - DGAP-News: SPORTTOTAL AG: sporttotal.tv jetzt als neue App für alle Sportarten auf allen mobilen ...
18.12.2018 - DGAP-News: Philion SE stärkt den After-Sales-Service: Tochtergesellschaft Fexcom übernimmt die ...
18.12.2018 - DGAP-Adhoc: sino AG | High End Brokerage: Fintech-Beteiligungsunternehmen erwartet noch 2018 ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.12.2018 - Klassik Radio: Auf Rekordkurs – neue Prognose
18.12.2018 - USU Software senkt Prognose aufgrund von Projektverzögerungen
18.12.2018 - Aurelius Aktie: Raus aus dem Keller…
18.12.2018 - BASF Aktie: Realisieren sich die Breakchancen noch?
18.12.2018 - Bayer: Neuer Milliarden-Kredit
18.12.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signale aus der technischen Analyse
18.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Hohe Potenziale im Breakfall!
18.12.2018 - Philion baut Service-Sparte aus
18.12.2018 - K+S: Belastungen durch Trockenheit reduzieren sich
18.12.2018 - M1 Kliniken: Auslandsexpansion rollt an


Chartanalysen

18.12.2018 - Aurelius Aktie: Raus aus dem Keller…
18.12.2018 - BASF Aktie: Realisieren sich die Breakchancen noch?
18.12.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signale aus der technischen Analyse
18.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Hohe Potenziale im Breakfall!
18.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Geht die Talfahrt weiter, oder passiert hier was?
18.12.2018 - ISRA Vision Aktie im Crashmodus: Ausverkauf beendet?
18.12.2018 - Wirecard Aktie: Was fehlt, ist der „Startschuss”
18.12.2018 - Steinhoff Aktie: Licht und Schatten zum Wochenauftakt
17.12.2018 - Evotec Aktie: Breakchance verflogen - trotz Neuigkeiten
17.12.2018 - Daimler Aktie: Unterwegs zum Kaufsignal?


Analystenschätzungen

18.12.2018 - E.On Aktie: Probleme durch geplatzten innogy-Deal?
18.12.2018 - RIB Software Aktie: Drastische Reaktion
18.12.2018 - Lufthansa: Nach der Pleite von Air Berlin
18.12.2018 - Tele Columbus: Fast ein Verdopplungspotenzial
18.12.2018 - M1 Kliniken: Coverage wird aufgenommen
18.12.2018 - Wirecard: Eine aussichtsreiche Aktie
18.12.2018 - Freenet: Interessanter Sektor
18.12.2018 - Innogy: Kurs liegt über Kursziel der Aktie
18.12.2018 - Nordex: Ein kurzer Aufschwung
18.12.2018 - E.On: Nach der Innogy-News


Kolumnen

18.12.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex fällt: Deutsche Wirtschaft ohne Rückenwind - VP Bank Kolumne
18.12.2018 - Gewerbliche Immobilien bleiben interessant - Commerzbank Kolumne
18.12.2018 - China 2019 mit niedrigster Wachstumsrate seit der globalen Finanzkrise - AXA IM Kolumne
18.12.2018 - DAX: Eisige Stimmung - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2018 - S&P 500: Wichtige Unterstützung erreicht - UBS Kolumne
18.12.2018 - DAX: Ein negativer Wochenauftakt - UBS Kolumne
17.12.2018 - Facebook Aktie: Reicht der Schwung? - UBS Kolumne
17.12.2018 - DAX: Bullen müssen dagegen halten - UBS Kolumne
17.12.2018 - Frostiger Vorweihnachts-DAX - Donner & Reuschel Kolumne
14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR