Deutsche Börse: MDAX, SDAX und TecDAX bekommen neue Regeln

19.05.2018, 11:57 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Deutsche Börse.

Bild und Copyright: Deutsche Börse.

Die Deutsche Börse AG ändert die Regelungen für die Zusammensetzung der wichtigsten Aktienindizes am Frankfurter Aktienmarkt. „Künftig wird die Trennung nach den Segmenten Tech und Classic aufgehoben. Somit können auch Unternehmen des Technologie-Segments in den MDAX oder SDAX aufgenommen werden. Zum anderen können DAX-Unternehmen, die den Technologie-Sektoren zugeordnet sind, auch in den TecDAX-Index aufgenommen werden”, teilt der Börsenbetreiber mit.

Im Zuge der Neuerungen wird auch die Zahl der in einigen Indizes enthaltenen Aktien vergrößert. Während der TecDAX weiter aus 30 Aktien bestehen soll, steigt die Zahl der MDAX-Aktien von 50 auf 60 und der SDAX-Aktien von 50 auf 70.

Die neuen Regelungen sollen ab dem 24. September umgesetzt werden. In der Zwischenzeit will die Deutsche Börse Schattenindizes für MDAX, SDAX und TecDAX berechnen, die auf historischen Rückrechnungen basieren sollen.

„Mit der Erhöhung des MDAX auf 60 Werte und des SDAX auf 70 Werte werden sowohl die Repräsentativität der Indizes sowie weiterhin die hohe Liquidität und Handelbarkeit sichergestellt. Mit diesen Anpassungen trägt die Deutsche Börse den vielfältigen Rückmeldungen zur vorangegangenen Marktkonsultation Rechnung”, begründet der Börsenbetreiber den Schritt.

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Börse

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR