German Startups vor Exozet-Deal?


Nachricht vom 14.05.2018 14.05.2018 (www.4investors.de) - German Startups könnte sich von der Beteiligung an der Digitalagentur Exozet trennen. Man verhandle mit einem international agierenden Beratungshaus über den Verkauf der 50.7-prozentigen Beteiligung, melden die Berliner am Montag. „Der angebotene Kaufpreis würde bei Veräußerung zu einem Veräußerungsgewinn ggü. Buchwert iHv. rund 1 Million Euro führen und das Eigenkapital entsprechend erhöhen. Der Veräußerungsgewinn ggü. Anschaffungskosten läge bei rund 1,5 Millionen Euro”, so German Startups.

Kommt es zum Verkauf, stellen die Berliner Schuldentilgungen und weitere Aktienrückkäufe in Aussicht. Der mögliche Verkaufserlös solle ein Viertel der aktuellen Marktkapitalisierung betragen. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR