Zalando rutscht in die roten Zahlen - Wachstum first

08.05.2018, 11:16 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Zalando.

Bild und Copyright: Zalando.

Zalando meldet für das erste Quartal des laufenden Jahres zwar einen Umsatzanstieg, aber auch sinkende Ergebnisse. „Wachstum ist unsere oberste Priorität und darauf haben wir uns im ersten Quartal fokussiert, trotz eines herausfordernden Marktumfelds. Ein später Start in die Frühjahr/Sommer-Saison hat die Modebranche unter Druck gesetzt, aber wir haben unsere Wachstumsziele für das Gesamtjahr weiterhin fest im Blick”, sagt Konzernchef Rubin Ritter am Dienstag. Im laufenden Jahr will der Konzern den Umsatz um 20 Prozent bis 25 Prozent steigern, vor Zinsen und Steuern sollen 220 Millionen Euro bis 270 Millionen Euro Gewinn erzielt werden.

Für das erste Quartal weist Zalando einen Umsatz von knapp 1,2 Milliarden Euro aus nach 0,98 Milliarden Euro im Vorjahresquartal. Die Berliner führen das auf Neukunden und eine höhere Bestellfrequenz zurück. „Im Durchschnitt bestellte jeder Kunde vier Mal in den letzten zwölf Monaten, was einem neuen Höchststand entspricht”, so Zalando. Vor Zinsen und Steuern meldet der Konzern einen Gewinnrückgang von 20,3 Millionen Euro auf 0,4 Millionen Euro. Unter dem Strich schreibt Zalando im ersten Quartal rote Zahlen: Der Verlust liegt bei 15 Millionen Euro, womit sich das Ergebnis um mehr als 20 Millionen Euro verschlechtert hat.

Auf einem Blick - Chart und News: Zalando

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR